Steuer-Trick: Wird der Solidaritätszuschlag doch bleiben?

Bleibt der Solidaritätszuschlag doch?

Millionen Steuerzahlern dürfte das nicht schmecken: Angeblich plant die Bundesregierung, den Solidaritätszuschlag nicht wie versprochen schrittweise abzuschaffen, sondern ihn beizubehalten - mit einem Trick. Das berichtet die 'Bild'.

Steuern um jeden Preis

Im Bundesfinanzministerium gebe es Pläne, den 'Soli' für die oberen 10 Prozent der Bevölkerung beizubehalten. Aber was hat das eigentlich noch mit Solidarität zu tun? Der ursprünglich für den Aufbau Ost geplante Zuschlag erfüllt seinen Zweck schon lange nicht mehr, sollte deshalb peu à peu ab 2020 abgeschafft werden - so sahen es die Koalitionsverhandlungen der GroKo noch im März vor.

Zunächst sollte für neun von zehn Steuerzahlern der Zuschlag wegfallen, dann erst für alle mit einem Einkommen über rund 70.000 Euro. Offenbar möchte sich die Regierung ein Hintertürchen für eine Art "Reichen"-Steuer offenlassen. Entschieden sei jedoch noch nichts.

Was halten Sie von diesen Plänen? Fänden Sie diese Regelung fair? Stimmen Sie hier ab!