21. März bis 20. April

Sternzeichen Widder: Das sind typische Charaktereigenschaften

Widder-Geborene sind selbstsicher, zielstrebig und optimistisch.
© Getty Images/iStockphoto, Melpomenem

28. März 2020 - 13:56 Uhr

So ticken Menschen vom Sternzeichen Widder

Wer zwischen dem 21. März und dem 20. April Geburtstag hat, gehört zum Sternzeichen Widder. Menschen von diesem Sternzeichen haben einen starken Willen, sind Einzelkämpfer und geborene Anführer. Sie wollen hoch hinaus, lieben den Wettkampf und nehmen gerne Herausforderungen an, können aber auch gut verlieren. Mit ihrer impulsiven Art stoßen sie andere leicht vor den Kopf, sind manchmal rücksichtlos und grob. Die offene und positive Lebenseinstellung vom Sternzeichen Widder macht das jedoch wieder wett.

Optimistisch und aufrichtig - das ist typisch Widder

Widder-Geborene sind unerschütterliche Optimisten und kommen mit Niederlagen gut zurecht. Sie sind unkompliziert und nicht nachtragend, ihre Gefühle zeigen sie immer offen und direkt. Da der Widder immer zuerst an sich selbst denkt, wirkt er auf andere oft rücksichtlos - dabei ist er aber absolut aufrichtig: Beim Widder weiß man immer, woran man ist.

Das gilt auch für ihr Denken: Widder lassen sich nicht von anderen beeinflussen, was teilweise zu eigenwilligen Ansichten führt. Ihr schneller und scharfer Verstand bringt die Dinge aber meist auf den Punkt und führt zu neuen, ungewöhnlichen Erkenntnissen und Methoden.

Impulsives Handeln liegt in der Natur des Widders

Widder sind forsche Draufgänger, laufen mutig und waghalsig durchs Leben. Sie handeln impulsiv und aus dem Bauch heraus, sind spontan und wollen alles direkt. Mit ihren unüberlegten Handlungen schaden sie ihren Mitmenschen aber mitunter. Widder sind voreilig und absolut ungeduldig, weshalb es ihnen schnell an Durchhaltevermögen mangelt.

Menschen vom Sternzeichen Widder sind außerdem unnachgiebig, kompromisslos und wollen mit dem Kopf durch die Wand. Sie sind zielstrebig und bestimmen, wo es langgeht. Gleichzeitig lieben sie ihre Freiheit.

Das Sternzeichen Widder und die Liebe

Auch in der Liebe ist das Sternzeichen Widder dominant und übernimmt gerne die Führung - auch beim Sex. Der Widder ist leicht erregbar und sehr leidenschaftlich. Er mag ein häufiges, aber dafür kurzes Liebesspiel. Wer sich auf einen Widder einlässt, sollte seinen sexuellen Wünschen und Phantasien gewachsen sein.

Im Leben und in der Liebe ist der Widder feurig und stürmisch - er braucht einen Partner mit viel Kampfbereitschaft, der seine Ziele teilt, ihm hin und wieder aber auch Paroli bietet. Der Widder will stürmisch erobert werden und in einer Beziehung immer wieder mit neuen, spontanen Ideen überrascht und gefesselt werden. Seine erogene Zone ist das Ohr.

Und was sagt Ihr chinesisches Sternzeichen über Sie aus?

Das chinesische Sternzeichen richtet sich nicht nach dem GeburtsTAG, sondern nach den GeburtsJAHR. Ratte, Tiger oder Hund - hier finden Sie heraus, welches Ihr Tierkreiszeichen ist und was das über Ihren Charakter verrät.