Videobotschaft des Bundespräsidenten

Diese Krise weckt unsere tiefsten Ängste – aber sie ruft auch das Beste in uns hervor!

02. April 2020 - 12:50 Uhr

Steinmeier appelliert in seiner Videobotschaft an die Hilfsbereitschaft

Es ist die 3.Videobotschaft des Bundespräsidenten in der Corona- Krise. Und diesmal heißt Frank- Walter Steinmeiers Botschaft: "Zeigen wir einander doch das Beste in uns!" Steinmeier weiß sehr wohl: dass wir alle nicht mehr rausdürfen, nicht mehr in Cafés und Kneipen andere Menschen treffen, die Kinder nicht zur Schule können - all das trifft uns hart. Aber – so sagt es Steinmeier – die Krise zeigt auch: wir sind nicht zur Untätigkeit verdammt!

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus und seinen Auswirkungen im Liveticker +++

Steinmeier nennt lobenswerte Beispiele

Menschen, die zu Hause oder in ihren Schneidereien Schutzmasken für andere basteln. Andere, die für ältere Nachbarn einkaufen. Oder auch einfach nur den Enkeln am Telefon eine Gutenachtgeschichte vorlesen. All das mache Mut.

Gute Ideen aus dem Netz

Gerade das Internet helfe uns, auf gute Ideen zu kommen: Plattformen, wo sich dringend benötigte Erntehelfer anmelden können, wo Hebammen ihre Kurse per Video anbieten oder wir Gutscheine für unsere Lieblingsläden kaufen können. Der Bundespräsident dankt persönlich allen, die helfen und ermuntert uns, einander das Beste in uns zu zeigen – Mitmenschlichkeit und Solidarität untereinander in der Corona- Krise.

Welcher Weg führt am schnellsten Aus der Krise? Wie können wir das Corona-Virus bekämpfen? Damit beschäftigt sich der zweite Teil der TV NOW-Dokumentation "Stunde Null – Wettlauf mit dem Virus".

Auch interessant