RTL News>News>

Steigt der Rundfunkbeitrag? ARD & ZDF melden Mehrbedarf an

Steigt der Rundfunkbeitrag? ARD & ZDF melden Mehrbedarf an

Kommission empfiehlt Senkung

ARD und ZDF fordern von 2017 bis 2020 zusätzlich 3,5 Milliarden Euro für ihr Programm. Die KEF, eine Kommission, die den konkreten Finanzbedarf ermittelt, lehnt den Geldwunsch jedoch ab. Sie empfiehlt sogar eine Senkung des Beitrags. Jetzt müssen die Bundesländer entscheiden, was sie für sinnvoll halten.

Derzeit beträgt der Rundfunkbeitrag 17,50 Euro im Monat, bis März 2015 waren es 17,98 Euro. Die KEF empfiehlt in ihrem Entwurf eine neuerliche Absenkung um 29 Cent ab 2017. Das Papier ging den Landesregierungen zu. "Die Länder haben die Möglichkeit, von der Empfehlung abzuweichen", sagte Jaeckel. "Sie prüfen nun, ob und in welchen Ausmaß eine Beitragsabsenkung das von allen Ländern bisher konsentierte Ziel der Beitragsstabilität gefährdet."

Schon jetzt sind ARD und ZDF der teuerste öffentlich-rechtliche Rundfunk der Welt.