Joachim Löw hat sich seinen Kritikern gestellt. Der angezählte Bundestrainer wagte sich am Montagnachmittag aus der Deckung und verteidigte auf einer virtuellen Pressekonferenz den eingeschlagenen Weg des Umbruchs in der Nationalmannschaft. An einen Rücktritt habe er auch nach der 0:6-Watschen gegen Spanien nicht gedacht. RTL-Fußballexperte Steffen Freund hat die PK des Bundestrainers nicht überzeugt. Der Europameister von 1996 nahm bei "100 Prozent Bundesliga" bei NITRO kein Blatt vor den Mund. "Ich glaube, dass es in Deutschland im Fußball eine Gesamtsituation gibt, in der man spürt: Unser Weltmeistertrainer ist nur ein durchschnittlicher Trainer." Seine Analyse sehen Sie oben im Video.