Stefan Vollmer findet heraus: Jonas ist alles andere als homophob

27. Januar 2014 - 11:34 Uhr

„Ich wollte es einfach nicht wahrhaben.“

"Der Lehrer" Stefan Vollmer hat Angst, dass Jonas homophob ist. Also schnappt er sich Jonas, um mit ihm einen Kaffee trinken zu gehen – in einem Schwulen-Café. "Ja, und was wollen Sie mir hier jetzt zeigen?", fragt Jonas verständnislos, als er versteht, wo sie sind. "Vielleicht, dass Schwule auch einfach nur Männer sind. Genauso wie du und ich."

Stefan lässt Jonas alleine, um auf Toilette zu gehen, auf der er eine merkwürdige Begegnung mit einem Mann hat. Als er wieder zu Jonas kommt, wird dieser gerade vom Kellner gefragt, ob die beiden sich wirklich nicht kennen würden. "Das ist nicht so sein Laden hier", erklärt Stefan für Jonas. Doch der Kellner scheint anderer Meinung zu sein und plötzlich fällt ihm auch wieder ein, dass er Jonas wirklich kennt: "Du bist doch der Typ aus Düsseldorf! Der Typ, der einfach abgehauen ist und mir die falsche Telefonnummer gegeben hat." Stefan Vollmer versteht die Welt nicht mehr. "Ehhh, Moment mal, ihr beide kennt euch?" Als der Kellner erzählt, dass die beiden beim "Christopher Street Day" rumgeknutscht haben, wird ihm einiges klar: Jonas ist alles andere als homophob. "Ich wollte es einfach nicht wahrhaben", gibt dieser vor seinem Lehrer zu.

Auch interessant