Starfighter: Picco von Groote spielt Pilotenwitwe Betti Schäfer

Picco von Groote spielt Harry Schäfers Frau und spätere Witwe
© RTL

07. Januar 2016 - 15:16 Uhr

Picco spielte bereits an der Seite von Jan Josef Liefers

Picco von Groote, geboren und aufgewachsen in Köln, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Von 2005 bis 2009 war sie Ensemblemitglied am Staatstheater Hannover. Dort arbeitete sie mehrmals mit Wilfried Minks, Nuran Calis und Jürgen Gosch. Mit der Inszenierung "Drei Schwestern" von Jürgen Gosch wurde sie 2006 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2009 wurde Picco von Groote als beste Nachwuchsschauspielerin des Staatstheaters Hannover ausgezeichnet. Bis 2011 war sie fest im Ensemble des Staatsschauspiels Dresden engagiert. Aktuell spielt sie am Schauspiel Frankfurt in der Inszenierung "Container Paris (ua)" von Christian Brey. 2013 war Picco von Groote in "Nocebo", dem Gewinner des Student Academy Awards 2014 in der Kategorie "Bester ausländischer Film" von Lennart Ruff zu sehen. Ihr Kinodebüt gab sie an der Seite von Lars Eidinger und Corinna Harfouch in Hans-Christian Schmids Drama "Was bleibt". Es folgten Engagements u. a. für den preisgekrönten Mehrteiler "Der Turm" (2011, Regie: Christian Schwochow), "Verhängnisvolle Nähe" (2013, Regie: Thorsten Näter), "Meine beste Freundin" (2013, Regie: Thomas Jauch) und zuletzt in "Der Mann ohne Schatten" (2014, Regie: Carlo Rola) an der Seite von Jan Josef Liefers, Henry Hübchen und Alina Levshin.

Rollenprofil: Betti Schäfer

Als die lebenslustige, weltoffene junge Frau Starfighter-Pilot Harry beim Tanzen kennenlernt, verzaubert sie ihn sofort mit ihrer erfrischenden Art und ihrer Schönheit. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Schnell gibt sie für ihn die Studienpläne auf und zieht – wie alle Pilotenehepaare – in die Nähe des Fliegerhorsts. Für die kluge, wortgewandte Betti ist das Landleben zwar schon ein wenig langweilig – doch sobald Harry da ist, ist ihre Welt in Ordnung.