RTL News>

Star-Designer Guido Maria Kretschmer: Voller Emotionen auf dem DKMS Dreamball

Star-Designer Guido Maria Kretschmer: Voller Emotionen auf dem DKMS Dreamball

Star-Designer Guido Maria Kretschmer: Voller Emotionen auf dem DKMS Dreamball
Guido Maria Kretschmer kennt die Angst vor Krebs nur zu gut
WENN.com, WENN

TV-Liebling Guido Maria Kretschmer unterstützt die Ziele der Hilfsorganisation DKMS Life mit vollem Herzblut. Klar, dass der Designer auch zum 14. Dreamball im Berliner Westhafen Event & Convention Center erschien.

Guido Maria Kretschmer (54) betonte auf dem 14. Dreamball der Hilfsorganisation DKMS Life einmal mehr, wie nah ihm der Kampf gegen den Krebs geht. Nicht umsonst unterstützt er Frauen, die an der Krankheit leiden, mit besten Mitteln.

Guido Maria Kretschmer setzt sich ein

450 Gäste waren ins Berliner Westhafen Event & Convention Center gekommen, um Spenden für die Krebsbekämpfung zu sammeln. Das Motto der Veranstaltung: We are pretty strong.

Eben für jenes "pretty", das sowohl "ziemlich" als auch "schön" bedeutet, sorgt Guido Maria Kretschmer schon eine ganze Weile: Der Star-Designer und TV-Liebling ('Shopping Queen') sitzt im Kuratorium der Stiftung und gibt als Botschafter des "Look good feel better"-Programms der DKMS LIFE Kosmetikseminare für Krebspatientinnen.

"Wenn ich bei diesen Seminaren bin, gebe ich den Frauen gerne das Gefühl, dass sie nicht alleine sind. Die Frauen freuen sich so wahnsinnig, sie erzählen mir alles. Das ist wirklich ein Geschenk", erzählte der Künstler auf dem 14. Dreamball im Interview mit der 'B.Z.'.

Der immer währende Kampf

Guido Maria Kretschmer kennt sich – leider – nur zu gut aus mit der tückischen Krankheit. 2010 erhielten seine Eltern beide die Diagnose Krebs: Seine Mutter Marianne erkrankte an Brustkrebs, sein Vater Erich an Leukämie. Heute gelten beide zwar als geheilt, trotzdem sitzt der Schock tief.

"Es kann jedem jeden Tag passieren", sagte Guido Maria Kretschmer im April laut 'liebenswert-magazin.de'. "Ich gehe einmal im Jahr zur Krebsvorsorge, lasse meinen Darm, die Haut und die Prostata untersuchen. Ich bin ja nun auch schon Mitte 50. Das geht so schnell."

© Cover Media