Stallpflicht für Geflügel in Magdeburg aufgehoben

Hühner eines Geflügelbauern laufen über eine Wiese. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Hühner eines Geflügelbauern laufen über eine Wiese. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

04. Mai 2021 - 18:31 Uhr

Magdeburg (dpa/sa) - Die seit Dezember geltende Stallpflicht für Geflügel in Magdeburg wird aufgehoben. Ab Mittwoch müssten Hühner, Wachteln, Enten und anderes Geflügel nicht mehr in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung gehalten werden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Das Risiko der Verbreitung der Geflügelpest habe sich deutlich verringert.

Die Stallpflicht war Ende vergangenen Jahres wegen Fällen von Geflügelpest verhängt worden. Der Amtstierarzt Bodo Lüthke rät weiterhin zu erhöhter Aufmerksamkeit. So sollten Geflügelhalter insbesondere die Möglichkeit für Wildvögel unterbinden, an Tränkwasser und Futter des Hausgeflügels zu kommen.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-466947/2

Quelle: DPA

Auch interessant