St. Pauli nach 0:2 in Paderborn weiter auf Abstiegsplatz 17

Paderborns Dennis Srbeny (r) trifft zum 1:0. Foto: David Inderlied/dpa
© deutsche presse agentur

21. November 2020 - 15:30 Uhr

Die Zweitliga-Fußballer des FC St. Pauli stecken weiter im Tabellenkeller fest. Am Samstag verloren die Hamburger ihr Auswärtsspiel beim SC Paderborn mit 0:2 (0:1) und stehen mit sieben Punkten weiter auf Abstiegsplatz 17. Dennis Srbeny (39.) und Chris Führich (56.) erzielten die Treffer für die Paderborner, die sich auf Rang zwei verbesserten.

Rodrigo Zalazar hätte die Kiezkicker in Führung bringen können, scheiterte aber mit einem Handelfmeter an Paderborns Keeper Leopold Zingerle (21.). Zuvor hatte Svante Ingelsson den Ball im Strafraum mit der Hand gespielt. Schiedsrichter Christian Dingert ließ die Partie zunächst weiterlaufen und entschied erst nach Betrachten der Videobilder auf Elfmeter.

St. Paulis Schlussmann Robin Himmelmann hielt zwar den Strafstoß von Srebny, den Zalazar an Ingelsson verursacht hatte, war dann aber gegen den Nachschuss chancenlos. Für die Norddeutschen, die mit zwei Gegentreffern noch gut bedient waren, war es das sechste sieglose Spiel in Serie.

Quelle: DPA