Skispringer sind beste Mannschaft

Sportler des Jahres: Leichtathleten Malaika Mihambo und Niklas Kaul ausgezeichnet

Malaika Mihambo
© dpa, Patrick Seeger, pse fdt

15. Dezember 2019 - 23:00 Uhr

Nächste Auszeichnung nach WM-Erfolgen

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha gewannen sie die Titel - jetzt dürfen sich Weitspringerin Malaika Mihambo und Zehnkämpfer Niklas Kaul über die nächsten Auszeichnungen freuen: Die beiden Leichtathleten wurden in Baden-Baden als deutsche Sportler des Jahres 2019 geehrt. Als beste Mannschaft des Jahres wurden die deutschen Skisprung-Männer ausgezeichnet.

15.12.2019, Baden-Württemberg, Baden-Baden: Leichathlet Niklas Kaul und seine Freundin, Mareike Rösing, steht im Kurhaus vor der Wahl zum "Sportler des Jahres" auf dem roten Teppich. Foto: Patrick Seeger/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Niklas Kaul und seine Freundin, Mareike Rösing, posieren für die Fotografen.
© dpa, Patrick Seeger, pse fdt

Die Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo setzte sich bei der Journalisten-Wahl klar gegen Triathletin Anne Haug und Hindernisläuferin Gesa Krause durch. "Die Freude ist riesig", so die 25-Jährige. "Da wird einem klar, wie außergewöhnlich die Saison war." Mihambo hatte bei der WM nicht nur überlegen den Titel geholt, sondern mit 7,30m auch eine neue persönliche Bestmarke im Weitsprung aufgestellt.

Bei den Männern bekam Zehnkämpfer Kaul die meisten Stimmen. "Wenn ich so in die Runde gucke, dann ist das schon ein ganz komisches Gefühl, hier oben zu stehen - und eine ganz große Ehre", sagte der 21-Jährige, der sich zum bisher jüngsten Weltmeister im Zehnkampf gekrönt hatte. Triathlet Jan Frodeno und Skispringer Markus Eisenbichler belegten bei der Wahl den zweiten und dritten Platz.

Eisenbichler durfte sich dann aber über die Mannschaftsauszeichnung mit seinen Skisprung-Kollegen Karl Geiger, Stephan Leyhe und Richard Freitag freuen. Auf Rang zwei landeten die Ruder-Weltmeister des Deutschland-Achters vor dem Tennis-Doppel Kevin Krawietz/Andreas Mies.