So machen die virtuellen Treffen besonders viel Spaß!

Aktivitäten für Familie und Freunde via Videokonferenz

Vor allem in der jetzigen Zeit greifen viele Menschen zum Handy, um Ihre Liebsten sehen zu können.
© Rawpixel Ltd. (Rawpixel Ltd. (Photographer) - [None]

22. März 2020 - 13:01 Uhr

Gemeinsam "einsam" sein in Corona-Zeiten

Aufgrund des Coronavirus wird "Social Distancing" aktuell groß geschrieben. Das heißt leider: Treffen mit Freunden und Familie sind tabu, wenn man nicht mit ihnen zusammenwohnt. Viele greifen schon zu Handy und Laptop, um sich virtuell mit ihren Liebsten zu treffen und trotz Isolation Zeit miteinander zu verbringen. Und so schön es auch ist, stundenlang zu quatschen, so kann eine Videokonferenz gleich doppelt so viel Spaß machen, wenn man sie mit der ein oder anderen Aktivität füllt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Spiel?

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Gemeinsam musizieren

Anstatt allein Gitarre zu spielen, auf dem Klavier in die Tasten zu hauen oder sein Lieblingslied vor sich hin zu summen, können Sie das einfach mit Ihren Liebsten zusammen machen! Starten Sie eine Videokonferenz mit Ihren musikalischen Freunden und Familienmitgliedern und musizieren Sie gemeinsam. Und wenn einer von Ihnen mit eher weniger musikalischer Begabung gesegnet ist? Kein Problem, ihm oder ihr wird ein kleines, digitales Live-Konzert mit Sicherheit gut gefallen.

Gemeinsam spielen

Da auch Spieleabende mit mehreren Personen aktuell untersagt sind, können Sie gemeinsam ein Gesellschaftsspiel spielen. Natürlich funktioniert nicht jedes Spiel, wenn nicht alle an einem Ort sind, aber wie sagt man so schön? Not macht erfinderisch! Spiele wie "Stadt, Land, Fluss" oder "Kniffel" funktionieren auch, wenn Sie nicht alle gemeinsam an einem Tisch sitzen.

Gemeinsam Sport machen

Die Motivation, Sport zu machen, hält sich aktuell bei vielen in Grenzen, da Sportkurse nicht stattfinden und Fitnessstudios geschlossen sind. Weil ein Homeworkout allein nur halb so viel Spaß macht wie mit anderen, können Sie sich gemeinsam ein bisschen bewegen! Suchen Sie sich entweder ein Tutorial aus, das jeder auf seinem Gerät abspielt oder denken Sie sich zusammen ein kleines Zirkeltraining aus, das sich im Wohnzimmer gut umsetzen lässt. Auf die Plätze, fertig, los!

Mit diesen fünf Übungen bleiben wir trotz Corona-Krise fit!

Gemeinsam aussortieren

Im Alltag bleibt uns meist neben Arbeits- und Freizeitstress nicht die Zeit, Kleiderschrank, Abstellkammer & Co. auszumisten. Legen Sie eine Zeitspanne fest, in der alle einen Teil ihrer Wohnung aussortieren, beispielsweise mit der Marie-Kondo-Methode. So ist die Motivation größer, dranzubleiben, wenn Sie keine Lust mehr haben und sich am liebsten wieder ins Bett legen würden. Und das Beste daran: Am Ende können Sie sich die aussortierten Teile gegenseitig präsentieren - vielleicht stauben Sie ja noch etwas Schönes ab und ein anderer freut sich über Dinge, die Sie nicht mehr brauchen!

Gemeinsam tagträumen

Das Coronavirus ist aktuell bei allen ein großes Thema - vermutlich auch in jeder Videokonferenz. Es ist wichtig, sich über die weltweiten Geschehnisse auszutauschen und auch seine Sorgen und Ängste miteinander zu teilen, schließlich befinden wir uns alle in einer Ausnahmesituation, die noch niemand in einem solchen Ausmaß erlebt hat. Um jedoch auch für gute Laune und Vorfreude zu sorgen, können Sie mit Ihren Liebsten über die Wecam über alte Zeiten sprechen: Ihr schönster Urlaub, Ihre wildesten Abenteuer oder Ihre feuchtfröhlichsten Partys! In dem Zuge können Sie sich gemeinsam in die Zeit träumen, in der all das wieder möglich ist. Überlegen Sie sich, was Sie unternehmen können, wenn die Isolation vorbei ist. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Video-Playlist: Coronavirus - alles, was Sie jetzt wissen müssen