Sperrung von Hochstraße Süd: Verkehr wird umgeleitet

23. August 2019 - 12:40 Uhr

Nach der kurzfristigen Vollsperrung der maroden Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist am Freitagmorgen im Berufsverkehr ein Verkehrschaos ausgeblieben. Zunächst war es nach der Bekanntgabe der Sperrung am Donnerstag noch zu kürzeren Staus gekommen, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Derzeit gebe keine Probleme. Die Stadt hat aus Sicherheitsgründen beide Fahrtrichtungen zwischen Höhe Bruchwiesenstraße und der Konrad-Adenauer-Brücke gesperrt. Autofahrer wurden der Polizei zufolge in beiden Richtungen innerorts umgeleitet.

Grund für die überraschende Sperrung sind vergrößerte Risse in der Konstruktion, wie die Stadt Ludwigshafen mitteilte. Diese seien im Zuge einer regelmäßigen Überprüfung festgestellt worden. Die Schäden an der vor allem für Pendler und Unternehmen wichtigen Verkehrsachse sind schon lange bekannt. Zusammen mit der Hochstraße Nord gilt die Trasse als Verkehrslebensader einer ganzen Region, etwa 100.000 Autos rollen täglich über die beiden Straßen. Pläne, die Hochstraße Süd zunächst als Ausweichstrecke für die Hochstraße Nord zu sanieren, waren Anfang des Jahres geplatzt.

Quelle: DPA