Verkehr

Sperrung der A7 aufgehoben

Gesperrte Straße
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».
David Young/dpa/Symbolbild

Die A7 ist am Sonntag wegen Arbeiten an einer Hochspannungsleitung zwischen den Abfahrten Kaltenkirchen und Bad Bramstedt in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Die Schleswig-Holstein Netz AG hatte die Maßnahme für die Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr angekündigt. Das Unternehmen erneuert in dem Abschnitt das Datenkabel der Hochspannungsleitung. Nach Angaben der Autobahnpolizei wurde die Sperrung um 11.25 Uhr wieder aufgehoben. Größere Verkehrsbehinderungen habe es nicht gegeben, sagte ein Sprecher.

Die Leitung kreuzt die A7 zwischen den Abfahrten Kaltenkirchen und Bad Bramstedt. Aus Sicherheitsgründen können sogenannte Seilzugarbeiten immer nur bei Tageslicht erfolgen, hatte Projektleiter Marius Bruhn erläutert. Daher erfolgt die A7-Sperrung an einem Sonntagvormittag, um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer dennoch möglichst gering zu halten.