Im WC eingesperrt

Spektakuläre Familienrettung: Wiener Pizzeria-Chef reißt Tür ein

Hand zieht Türklinke herunter
Hand greift an Türklinke
RTL

Klotür geht einfach nicht mehr auf

Mama Christine (37) und ihr Sohn hatten gerade eine leckere Pizza im „Mamma Mia!“ in Wien verspeist – dann musste der kleine Benedikt auf die Toilette. Auf einmal war die Familie in dem Raum eingesperrt – da musste der Chef ran, um die beiden zu retten.

Klopfen und Rufen hilft nicht

„Als wir im Waschraum waren, ging aus irgendeinem Grund die Türe nicht mehr auf“, erzählt die Mutter des Fünfjährigen „heute.at“. „Da auf unser Klopfen und Rufen niemand reagierte, rief ich kurzerhand oben an der Theke an.“ Zum Glück habe die 37-Jährige ihr Handy dabei gehabt und musste so nicht allzu lange mit ihrem Sohn ausharren. Pizzeria-Chef Binali Diz machte sich sofort an der klemmenden Tür zu schaffen. „Wir probierten es von beiden Seiten, auch von der anderen Seite über die Scharniere der Türe“, erzählt Binali Diz. Doch an diesem Sonntag vermutlich Stunden auf den Schlüsseldienst zu warten, sei für ihn nicht infrage gekommen.

Ein neuer Hulk in Wien

Am Ende ist die Geschichte fast schon ein Superhelden-Einsatz. Binali D. beweist Bärenstärke. „Ohne zu zögern habe ich die Tür mit voller Kraft zerrissen“, erzählt der Pizzeria-Chef „heute.at“. Und das meint er wortwörtlich: Für die Befreiung reißt er fast die komplette untere Hälfte der Toilettentür ab. Christine und ihr Sohn können sich dadurch endlich befreien. „Wir krabbelten darunter hervor und für meinen Sohn war das Ganze zum Glück ein großes Abenteuer“, meint die 37-Jährige.