RTL/ntv-Frühstart

SPD-Generalsekretär Klingbeil über Coronapartys : "Verhaltet euch vernünftig!"

18. März 2020 - 12:04 Uhr

Klingbeil fordert zu Solidarität auf

Ausgangsperren wie auf Mallorca? Könnte es auch bei uns geben! Angesichts der ohnehin schon massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil die Bürger zu vernünftigem und solidarischem Handeln aufgefordert.

Feiern im Park? Geht gar nicht!

Es sei unverantwortlich, wenn sich Menschen aktuell in großen Gruppen in den Parks träfen oder Coronapartys feierten, kritisierte Klingbeil gegenüber der RTL/ntv-Redaktion. "Ich kann da nur an alle appellieren: Verhalten euch vernünftig, damit es nicht zu drastischeren Maßnahmen kommen muss!" Der Schutz von Risikogruppen müsse jetzt vorgehen.

Ausgangssperren sind eine Option

Dass es auch in Deutschland - wie zuvor in Frankreich, Italien oder Spanien - zu Ausgangssperren kommen könnte, will Klingbeil nicht ausschließen. "Wir wollen das aber vermeiden", so der SPD-Politiker.

Dazu sei es wichtig, dass jeder einzelne sein Verhalten hinterfrage und Verantwortung übernehme. "Da kann man nichts abschieben an Politik, Wirtschaft oder Medien." Solidarität forderte Klingbeil auch in der Frage nach der Lebensmittelversorgung ein. Hamsterkäufe, so der Politiker weiter, seien nicht notwendig. "Wir kriegen den freien Warenhandel organisiert."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Grenzschließung für den Gesundheitsschutz

Klingbeil verteidigte auch die Entscheidung der Bundesregierung für Grenzschließungen. Hintergrund dieser Maßnahme sei der Schutz der Gesundheit und kein nationaler Egoismus. Zwar sei es bitter, dass sich an den Grenzen zu einigen Nachbarstaaten wieder lange Schlangen bildeten.

Aber Politik müsse jetzt führen - auch wenn es "für manche Entscheidungen nicht viel Applaus geben wird." Europa sei jetzt gefordert, zusammen zu stehen, appellierte Klingbeil. "Wenn wir erst einmal durch die gesundheitliche Krise hindurch sind, dann brauchen wir ein starkes Europa."