2019 M02 11 - 11:50 Uhr

Wegen der Vielzahl unsanierter Straßen in Schleswig-Holstein hat die SPD einen Verkehrskoordinator ins Spiel gebracht. "Viele Tunnel und Brücken in Schleswig-Holstein sind marode, unvorhergesehene Sanierungen führen immer wieder zu erheblichen Verkehrsbehinderungen", sagte der SPD-Verkehrspolitiker Kai Vogel der Deutschen Presse-Agentur.

Seine Fraktion hat einen entsprechenden Antrag für die am Mittwoch beginnenden Februar-Tagung des Landtags eingebracht. Hintergrund seien die in den vergangenen Jahren massiven angestiegenen Straßenbau - und Sanierungsmaßnahmen im Land. Wer viel saniere, müsse die Bauarbeiten auch koordinieren, sagte Vogel. "Das schafft Jamaika derzeit aber nicht."

"Bei einer Tunnelsanierung im Bereich der Autobahn 23 erfuhren die Bürgermeister der betroffenen Kommunen erst aus der Zeitung, dass der Schwerlastverkehr über Wochen teilweise quer durch die Innenstadt führen soll", sagte Vogel. Ein Koordninator könne künftig für rechtzeitige Abstimmungen sorgen, damit Baustellen vor Ort gegebenenfalls verschoben werden könnten oder die Streckenführung angepasst werde. "Der Verkehrskoordinator soll diese Abstimmung vornehmen, damit es nicht wie bisher zu Unstimmigkeiten kommt."

Quelle: DPA