SPD droht mit Aus für gemeinsame Endlagersuche

14. Februar 2016 - 20:32 Uhr

Die neue Suche nach einem Atommüll-Endlager steht wegen scharfer Kritik von SPD und Grünen auf der Kippe. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) wolle das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) "zerschlagen", sagte der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel. Die Pläne für ein neues Endlager-Bundesinstitut, das die Suche organisieren soll, seien nicht glaubwürdig.

"SPD und Grüne werden dem nicht zustimmen", drohte Gabriel. "Es ist bekannt, dass der CDU und Röttgen dieses Bundesamt für Strahlenschutz schon immer ein Dorn im Auge war, das war ihnen zu kritisch." Grünen-Parteichefin Claudia Roth kritisierte, Röttgen verfolge mit einem Bundesinstitut, das demokratisch nicht zu kontrollieren sei, ein "altes Projekt der Atomlobby". "Das ist überhaupt nicht einzusehen", sagte sie.