Rettung aus der Elbe

Spaziergängerinnen von Flut überrascht - plötzlich sind sie vom Wasser eingeschlossen

Sonnenuntergang an der Elbe
© dpa, A3754 Sebastian Widmann

13. Januar 2021 - 7:26 Uhr

Flut schließt die Frauen auf der Elbe ein

Was für ein Schreck! Zwei Frauen gehen am Montagnachmittag bei stürmischen Regenwetter an der Elbe zwischen Wedel und Hetlingen spazieren. Bei ihrem Gang wagen sie sich bis an den Schilfgürtel. Doch dann kommt die Flut plötzlich viel schneller als erwartet: Das auflaufende Wasser versperrt den Frauen den Rückweg zum Deich. Sie sitzen auf höher liegendem Land fest, um sie herum ist überall Wasser.

Feuerwehr rückt mit Rettungsboot an

Zum Glück haben die Damen ein Handy dabei. Sie wählen den Notruf. Von Land aus kommen die Einsatzkräfte nicht an die Festsitzenden heran, zu viel Wasser liegt dazwischen. Erst mit dem Rettungsboot schaffen sie es, an die Frauen heranzusteuern und sie schließlich wieder an Land zu bringen. Die beiden Frauen bleiben unverletzt. "Sie waren nur durchgefroren und dürften sich ebenso wie die eingesetzten Rettungskräfte über eine warme Badewanne zuhause gefreut haben", so die Feuerwehr.