RTL News>Abnehmen Diaet>

Spargelsaison hat begonnen: Drei tolle Rezepte für den Frühling

Schnelle Zubereitung

Spargelsaison hat begonnen: Drei tolle Rezepte für den Frühling

Grüner und weißer Spargel liegen auf Teller
Die Spargelzeit hat begonnen - und wir verraten Ihnen, wie Sie das Gemüse zubereiten.
barmalini, iStockphoto

Die drei besten Spargel-Rezepte

Die Spargelsaison ist eröffnet! Grundsätzlich beginnt diese im April und endet traditionell am 24. Juni. Heißt: Nur etwas mehr als zwei Monate bleiben uns nun, um das frische Stangengemüse in unserer Küche zum Einsatz zu bringen – zum Beispiel in Form der folgenden drei Spargel-Rezepte. Ob mit Fleisch und Sauce oder als Salat – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und das Beste: Alle Varianten sind ganz fix zubereitet.

Lese-Tipp: Woran man guten Spargel erkennt und wie er möglichst lange frisch bleibt

Spargel auf Kalbsfilet, mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise

  • 250 - 300g Spargel
  • 2 – 3 Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Butter
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 150g Kartoffeln

Für die Hollandaise:

  • 200g Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • feingehackte Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Muskat

Zubereitung Spargel:

  1. Den Topf mit 2-3 Liter Wasser füllen, ein wenig Butter hinzufügen. Prise Salz/Zucker und 2 Esslöffel Zitronensaft hinzufügen.
  2. Wasser aufkochen lassen. Von der Hitze herunter stellen, den gewaschenen und geschälten Spargel hinzufügen.
  3. Den Topf mit einem Tuch abdecken und je nach Bedarf den Spargel ca. 10 - 20 Minuten garen lassen.
  4. Die Kartoffeln in einem Topf mit kaltem Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen.

Zubereitung Hollandaise:

  1. Essig, Wasser und die feingehackten Zwiebel in einen Topf geben und eindünsten lassen, bis die Menge auf ein Drittel reduziert ist.
  2. Diese Reduktion einige Minuten abkühlen lassen. Eigelb und die Reduktion anschließend in einem hohen Gefäß im Wasserbad bei mäßiger Hitze cremig aufschlagen.
  3. Die zerlassene Butter tröpfchenweise in die Masse leicht einrühren, bis eine cremige Soße entsteht.
  4. Anschließend mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu schmeckt ein Riesling.

Kosten: ca. 26 Euro + Wein 10 Euro

Spargel-Rezept: Klassisch mit Butter, Kartoffeln und Speck

  • 250 – 300g frischen Spargel
  • 2 – 3 Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Teelöffel Butter oder Öl
  • 150g Butter
  • Schnittlauch
  • 150g Speck

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, schälen und gegebenenfalls bündeln.
  2. Spargel in kochendes Wasser geben. Dann Salz, Zucker und wenig Butter oder Öl zugeben. Je nach Wunsch ca. 15 – 25 Minuten ziehen (garen) lassen.
  3. Den Speck in kleine Würfel schneiden.
  4. Abschließend zerlassene Butter und Speck über den Spargel geben.
  5. Die Kartoffeln in einem Topf mit kaltem Wasser und einer Prise Salz zum kochen bringen.

Dazu schmeckt ein Pils.

Kosten: ca. 10 Euro + Bier 1 Euro

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Spargelsalat mit Vinaigrette

  • 500g weißer Spargel
  • 1 -2 Zwiebeln
  • 2 -3 Esslöffel (Balsamico)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • beliebige Kräuter
  • 2 – 3 Bund Rucola
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Butter, 2 Teelöffel Zitronensaft
  1. Spargel waschen, schälen und in ca. 2 - 4 cm lange Stücke schneiden.
  2. In Salzwasser mit Zucker, Butter und Zitronen ca. 10 – 15 Minuten bissfest kochen. Spargel abtropfen lassen.
  3. Vinaigrette über warmen Spargel gießen.
  4. Mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Dazu Kirsch- oder Aprikosensaft.

Kosten: ca. 15 Euro + Saft 1 Euro

Lese-Tipp: Spargel-Wantan, Bratspargel & Co. – drei besondere Rezepte mit dem Stangengemüse