Deutscher Spargel zu Ostern?

Hessischer Spargelbauer: Mit Lambada-Tänzer und Stewardessen in die 2. Pandemie-Saison

01. April 2021 - 15:16 Uhr

17 Euro soll das erste Kilo Spargel kosten

Viele Menschen warten Jahr für Jahr auf das edle Gemüse: In Hessen steht der Start der Spargelsaison bevor. "Wir sind zehn Tage später dran als im letzten Jahr", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt, nach den frostigen Temperaturen in der ersten Märzhälfte. "Wir werden Ostern Spargel haben, aber nicht viel." Den Preis für den ersten heimischen Spargel schätzt Meinhardt auf 17 Euro das Kilo.

Lesetipp: Darauf müssen Sie beim Spargelkauf achten

Lambada-Tänzer und Stewardessen als Erntehelfer

Optimistischer ist er dieses Jahr trotz Corona-Pandemie bei den Erntehelfern. "Man konnte es planen, ich weiß, dass ich meine Leute bekomme", sagte Meinhardt. Er hat die Zusage von 140 Helfern.
Viele dieser Saisonarbeiter seien früher auch gerne nach England oder als Helfer in der Gastronomie nach Österreich gegangen. Nach dem Brexit bräuchten sie nun aber für England ein Visum und die Gastronomie im Nachbarland sei zu. Auch für die Direktvermarktung an den Verkaufsbuden habe er von der Pandemie gebeuteltes Personal gefunden. Unter anderem würden nun fünf Stewardessen und ein Lambada-Tanzlehrer das Edelgemüse an den Ständen verkaufen - wegen Corona derzeit alle ohne Job.

16.03.2021, Nordrhein-Westfalen, Elsdorf: Spargelbauer Johannes Nagelschmitz hält auf seinem Spargelfeld bei Elsdorf Spargel in der Hand. Dank einer "Warmwasserheizung" aus dem benachbarten RWE-Tagebau Hambach hat der Bedburger Spargelbauer Nagelschm
Viele Deutsche freuen sich auf den ersten heimischen Spargel.
© dpa, Rolf Vennenbernd, ve axs

Spargelkönigin ohne öffentliche Auftritte

Hessens Spargelkönigin Saskia I. wird ein weiteres Jahr Repräsentantin der heimischen Spargelbauern sein. "Das gab es meines Wissens noch nicht", sagt die 31 Jahre alte Saskia Künzer aus dem südhessischen Gernsheim über ihre zweite Amtszeit. Eröffnungsfeiern, Weinfeste, Kochshows: Fehlanzeige. Termine im zurückliegenden Jahr? "Gar keinen, das ist alles flachgefallen, alles abgesagt", sagt die gelernte Buchbinderin, die 2014 in das Spargelgeschäft einstieg. "Ich habe schon für Mai eine Anfrage bekommen, die Spargelkönigin ist also noch nicht in Vergessenheit geraten." Ihre Vorgängerinnen hätten über das komplette Jahr verteilt Termine wahrgenommen. Sie hofft, dass auch bei ihr noch Termine dazukommen.

Der offizielle Saisonstart ist für den 8. April geplant. Dem hessischen Bauernverband zufolge gibt es landesweit 120 Spargelbauern, deren Anbaufläche größer als ein halber Hektar ist. 2020 konnte auf 1671 Hektar auch Spargel gestochen werden. Die Ernte lag im Land insgesamt bei 8500 Tonnen, zwei Jahre zuvor waren es noch 10.900.

Quelle: dpa