8. Oktober 2018 - 15:52 Uhr

Daniela Katzenberger ist ein waschechter Sparfuchs

Bei Daniela Katzenberger wird kein Geld sinnlos verprasst. Das zeigt sich auch im Haushalt, denn die 32-Jährige will sich keine Putzkraft leisten. Der Grund: zu teuer! Das und mehr hat sie uns im Interview verraten.

Die Katze wirft nicht gern Geld zum Fenster raus

Wer hätte das gedacht? Saugen, Staub wischen, putzen – die Blondine schmeißt den Haushalt allein. "Ich mach das daheim alles selbst, dann weiß ich, es ist richtig gemacht", sagt Daniela Katzenberger. "Und man spart sich einen Haufen Geld." Wenn es ums Finanzielle geht, versteht die Buchautorin nämlich keinen Spaß.

"Eine gute Putzfrau kostet zehn bis 15 Euro die Stunde. Und wenn die zweimal die Woche kommt, sind das 400 Euro im Monat. Das sind 800 Mark!", rechnet der TV-Star hoch. Einfach so Geld aus dem Fenster zu werfen, ist so gar nicht ihr Ding. Im Gegenteil: Daniela Katzenberger mausert sich zur wahren Schnäppchenjägerin. Im Video verrät sie, bei welcher "Investition" sie bisher am meisten sparen konnte und was ihre drei ultimativen Spartricks sind.

Nur bei einer Sache wird sie schwach: wenn es um Klamotten für Töchterchen Sophia geht. Da greift sie gerne mal tiefer in die Tasche. So tief, dass selbst Ehemann Lucas manchmal schimpft.