Blamage während Militärparade in Spanien

Fallschirmspringer verfängt sich in Laternenmast - vor den Augen des Königspaars

14. Oktober 2019 - 19:29 Uhr

Im Video: Bruchlandung an Laternenmast

Es sollte einer der größten Tage seines Lebens werden – stattdessen blamierte sich der Fallschirmjäger Luis Fernando Pozo ausgerechnet am spanischen Nationalfeiertag vor dem ganzen Land mit einer Bruchlandung. Im Netz wird er trotzdem für seinen Einsatz gefeiert. Den peinlichen Vorfall zeigen wir im Video.

Missgeschick direkt vor dem spanischen Königspaar Felipe und Letizia

Laut der spanischen Zeitung "El Pais" hat Pozo bereits über 600 erfolgreiche Sprünge hinter sich gebracht – doch ausgerechnet am Samstag sollte es nicht klappen. Pozo sollte bei der Militärparade in Madrid eigentlich mit der spanischen Flagge in der Hand direkt vor dem Königspaar Felipe und Letizia landen. Doch sein Fallschirm verfing sich bei der Landung in einem Laternenpfahl – aus dem großen Auftritt wurde nichts. Der erfahrene Fallschirmjäger musste minutenlang hilflos ausharren, bis er schließlich vor den Augen der Zuschauer von dem Laternenpfahl befreit werden konnte. Ganz vorne im Publikum: Das spanische Königspaar mit seinen beiden Töchtern, Leonor und Sofia.

Königin Letizia: "Mach dir keine Sorgen"

König Felipe VI., Königin Letizia, Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia bei der Militärparade zum spanischen Nationalfeiertag. Madrid, 12.10.2019 Felipe VI. von Spanien, Letizia von Spanien, Leonor von Spanien, Sofia von Spanien  King Felipe VI , Q
Die spanische Königsfamilie mit dem verunglückten Fallschirmjäger Luis Fernando Pozo (Mitte),.
© imago images/Future Image International, DyD Fotografos via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die Flagge, die der Fallschirmjäger zur Parade bringen sollte, ließ er bei seiner Bruchlandung fallen, sodass die Feierlichkeiten trotz des Unfalls wie geplant eröffnet werden konnten. Nach seiner Rettung traf der Fallschirmjäger sichtlich geknickt noch auf das spanische Königspaar, das ihn laut "El Espanol" trotz des Vorfalls beglückwünschte und ihn ermutigte. "Mach dir keine Sorgen" soll Königin Letizia zu ihm gesagt haben.

Petition für verunglückten Fallschirmjäger gestartet

Verletzt wurde Pozo bei seinem Unfall zum Glück nicht. Und womöglich hat ihm sein Unfall mehr Berühmheit eingebracht als eine geglückte Landung: Im Netz finden sich hunderte Aufmunterungs-Posts und Ermutigungen. Und auf der Plattform change.org wurde sogar eine Petition gestartet, die fordert, Pozo bei der Parade 2020 wieder mit der Flagge absteigen zu lassen. Dann hoffentlich ohne Zwischenfälle.