Schock-Moment im Video

Spanien: Stier springt in Menschenmenge und verletzt 19 Zuschauer

02. September 2019 - 17:32 Uhr

Im Video: Menschen versuchen, sich in Sicherheit zu bringen

Bei einem Stierkampf im spanischen Vidreres ist es zu einem blutigen Zwischenfall gekommen. Ein Stier sprang über zwei Barrieren und stürmte in die Menschenmenge. Im Video zeigen wir, wie die Zuschauer versuchen, sich so schnell wie möglich vor dem Tier in Sicherheit zu bringen.

Der Stier entkam dann auf einen nahegelegenen Parkplatz, wo er von der Polizei erschossen wurde. 19 Menschen wurden durch den Stier verletzt, vier von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Stierkämpfe stehen schon lange in der Kritik

In Spanien erfreuen sich die traditionellen Stierläufe trotz der Proteste zahlreicher Tierschützer weiterhin großer Beliebtheit. Dabei rennen die Teilnehmer in einer Art Mutprobe vor den Bullen her, die für die abendliche Corrida in die Arena getrieben werden. Das bekannteste dieser Festivals findet alljährlich in Pamplona statt. Das "Sanfermines"-Fest lockt auch immer zahlreiche Schaulustige aus aller Welt in das nordspanische Städtchen. In diesem Jahr waren bei den acht Stiertreiben im Juli insgesamt 35 Läufer im Krankenhaus behandelt worden, mehrere mussten sich Operationen unterziehen. In Pamplona gab es zuletzt 2009 ein Todesopfer.