Spanien: Mann provoziert Stier und bekommt brutale Quittung dafür

Mann provoziert Stier und wird brutal von dem Tier angegriffen

Er steht in einem Käfig und ist damit offensichtlich geschützt. Das glaubt zumindest ein Mann in Spanien und wedelt mit seiner Hand durch die Gitterstäbe hindurch. Draußen schaut ihm ein Bulle zu. Höchstwahrscheinlich provoziert die schnelle Handbewegung das Tier, denn seine anschließende Reaktion auf den Mann ist äußerst brutal.

Mit Anlauf rammt der Stier seinen Kopf durch die Metallstäbe und bricht den Käfig auf. Für den Mann gibt es kein Entkommen. Er steht dem Stier hilflos gegenüber, versucht zu fliehen und scheitert. Voller Wucht versucht das Tier immer wieder den Mann aufzuspießen, trifft ihn mehrfach mit den Hörnern.

Schließlich liegt der Mann auf dem Boden. Mit den Füßen tritt er seinen Angreifer, um ihn fernzuhalten. Es ist fraglich, ob ihm das gelungen wäre. Doch die Rettung naht. Einige mutige Helfer kommen zum Käfig gerannt und ziehen den Mann durch die Gitterstäbe heraus - schnell weg von dem Stier...