RTL-Medizinexperte Dr. Specht schätzt ein

Spahn kaufte 200.000 Dosen: Was taugt das Antikörper-Medikament?

25. Januar 2021 - 12:04 Uhr

Was taugt das neue Corona-Medikament?

Impfstoffe gegen das Coronavirus gibt es inzwischen viele, Medikamente für Erkrankte sind dagegen noch rar. Gesundheitsminister Spahn hat nun 200.000 Dosen eines Antikörper-Mittels gekauft. Was das neue Medikament taugt, schätzt Arzt Dr. Christoph Specht im Video ein.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

In der EU noch nicht zugelassen

400 Millionen Euro lässt sich die Bundesregierung das Medikament kosten. Angeblich soll dieses Mittel schon Donald Trump geholfen haben. In der Europäischen Union fehlt aktuell aber noch die Zulassung für die zwei Stoffe von US-amerikanischen Herstellern:

  • Antikörper Bamlanivimab der Firma Eli Lilly
  • gleichzeitig zu verabreichenden Antikörper Casirivimab und Imdevimab des Produzenten Regeneron

Wenn es soweit ist, soll das Medikament Patienten in der Frühphase einer Corona-Erkrankung helfen, schwere Verläufe zu verhindern. Eine Anwendung erfolge nach individueller Nutzen-Risiko-Abschätzung der behandelnden Ärzte, teilte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) auf dpa-Anfrage mit.

Ein Wundermittel sei das Medikament aber nicht, sagt Grünen-Politiker Janosch Dohmen, aber ein ergänzender Baustein.