Souveränes 35:25: Thüringer HC gewinnt bei VfL Oldenburg

16. Februar 2020 - 19:50 Uhr

Der Thüringer Handballclub hat in der Bundesliga den zweiten Sieg in Serie gefeiert. Gegen den VfL Oldenburg setzte sich der amtierende Vizemeister mit 35:25 (19:14) durch. Nationalspielerin Emily Bölk war mit acht Treffern beste Werferin. Der THC verteidigt mit dem Sieg den dritten Tabellenplatz. Beide Mannschaften starteten sehr offensiv, die Thüringerinnen erkämpften beim 7:3 erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung. Den Gastgeberinnen fiel dagegen in der Abwehr nicht genug ein, um den THC zu stoppen. Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Thüringerinnen konzentriert weiter und feierten nach dem Heimsieg am Mittwoch gegen Mainz den zweiten hohen Erfolg innerhalb von vier Tagen.

Quelle: DPA