"Intensive ärztliche Behandlung"

Sorge um Matthias Reim: Sänger muss Konzerte absagen

Matthias Reim muss Konzerte absagen Intensive ärztliche Behandlung
00:32 min
Intensive ärztliche Behandlung
Matthias Reim muss Konzerte absagen

Matthias Reim (64) muss alle anstehenden Konzerte für September und Oktober absagen. Das hat der Veranstalter Semmel Concerts unter anderem bei Instagram mitgeteilt. Leider habe sich demnach der Gesundheitszustand des Sängers "in den letzten Tagen verschlechtert". Reim habe sich am Abend des 1. September in "intensive ärztliche Behandlung" begeben müssen. Bereits im Juni hatte der 64-Jährige einige Konzerte absagen müssen.

Matthias Reim muss sich in "längerfristige Behandlung" begeben

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Neben seiner Stimmbandentzündung haben sich weitere, ernstere Probleme ergeben, die eine längerfristige Behandlung erfordern und mehrere Wochen in Anspruch nehmen werden", heißt es weiter. Man müsse dem Sänger nun "eine längere Erholungspause geben".

Veranstalter will Ersatztermine nennen

Daher müssten alle Auftritte für die kommenden Wochen abgesagt werden. Reim hätte unter anderem in Potsdam, Nürnberg und Gera spielen sollen. In den kommenden Tagen wolle der Veranstalter mögliche Ersatztermine bekannt geben. Derzeit sei man "zuversichtlich, dass er für die Arena-Konzerte im Dezember wieder vollständig fit sein wird".

Für Ende des Jahres stehen unter anderem Auftritte in Leipzig, Magdeburg, Hamburg, Berlin und Köln auf dem Plan. (spot on news/abl)