Sorge um Brasiliens Fußball-Legende

Pelé leidet an Depressionen

Brasiliens Fußball-Legende Pelé leidet an Depressionen.
© Imago Sportfotodienst

11. Februar 2020 - 9:33 Uhr

Pelés Gesundheitszustand ist schlecht

Diese traurige Nachricht aus Brasilien lässt die Sorge um Fußball-Legende Pelé wachsen. Der frühere Torjäger leidet unter Depressionen und verlässt kaum mehr sein Haus. Schuld daran soll sein allgemein schlechter Gesundheitszustand sein. Sein Sohn Edinho berichtete, dass sich der 79-Jährige für seine körperliche Verfassung schämt.

Pelé: Die Fußball-Legende leidet

Für Pelé scheint seine eingeschränkte Handlungsfähigkeit wohl belastend zu sein. "Er ist sehr gebrechlich, was seine Mobilität angeht, und das lässt ihn in eine Art Depression verfallen", sagte Edinho dem brasilianischen Internetportal Globoesporte.

Dass der Brasilianer mit 79 Jahren nicht mehr Tore schießt, liegt in der Natur der Sache. Doch Pelé kann wohl nur schwer damit umgehen, dass sein Körper nicht mehr wie erhofft mitspielt. "Man muss sich vorstellen: Er war der König und immer eine so beeindruckende Person, und jetzt kann er nicht mehr normal gehen", sagte Edinho.

Pelé „beschämt“ wegen körperlicher Situation

So erklärt der Sohn des einstigen Stürmers dessen Verhalten: "Daher hat er sich sehr zurückgezogen, es beschämt ihn."

Zuletzt hatte sich Pelé aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, Berichte um gesundheitliche Probleme nahmen zu. 2019 wurde er in Paris an den Nieren operiert, damals war die Sorge um ihn bereits groß. Depressionen machen die Situation für ihn nun alles andere als leichter.

Wenn Sie Selbstmordgedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.