Sophia Thomalla und das Helene-Fischer-Tattoo: Deshalb kam es noch nicht zur Wetteinlösung

Sophia Thomalla auf der Berliner Fashion Week 2018.
© SplashNews.com

21. Juli 2018 - 14:22 Uhr

Kommt das Bild noch?

Seit Januar warten die Fans von Sophia Thomalla auf ihre Wetteinlösung: ein Bild von Helene Fischer auf den Körper tätowiert. Bis jetzt ist immer noch nichts passiert. Jetzt hat das Model einen weiteren Grund gefunden, das Bildnis zu verschieben. Nicht zum ersten Mal, wohlbemerkt! 

Ist diese Begründung nur eine faule Ausrede?

In ihrer Instagram-Story antwortete die 28-Jährige auf die Frage, wann das Tattoo mit der Schlagersängerin denn endlich mal kommen würde: "Dieses Jahr noch. Wenn meine Tätowierer Zeit haben dafür." Denn: "Jeder der sich bisschen auskennt, weiß dass die besten Tätowierer ausgebucht sind. Für Monate." Es hapert also noch an der Terminvergabe. Einen "Wald und Wiesen Stecher" wolle sie nicht an sich ranlassen.

Diese Begründung postete Sophia Thomalla in ihrer Instagram-Story.
Diese Begründung postete Sophia Thomalla in ihrer Instagram-Story.
© Instagram

Sophia Thomalla hat sich das Tattoo selbst eingebrockt

Ende Januar hatte Thomalla ein Bild von sich auf Instagram gepostet. Darunter die Ankündigung, sich bei 100.000 Likes ein Bild von Justin Bieber stechen zu lassen, bei 200.000 sogar ein Bild von Helene Fischer. Es kam, wie es kommen musste: die 200.000-Marke wurde geknackt. Also warten Fans seitdem sehnsüchtig auf das Schlager-Tattoo. Da kann das Model eigentlich nur froh sein, dass es nicht über 500.000 Likes waren: dann wäre es nämlich ein Bild von Helene Fischer und ihrem Freund, Florian Silbereisen, geworden.