Sophia Thomalla investiert in ungewöhnliches Start-up

© AEDT/WENN.com, WENN

20. November 2019 - 11:53 Uhr

Schauspielerin Sophia Thomalla hat in ein ungewöhnliches Start-up-Unternehmen investiert. Für sie sei das aber genau das Richtige.

Neue Ideen braucht das Land

Als Investorin ist Sophia in 'Schüttflix' eingestiegen, einem Start-up, das sich als digitale Plattform präsentiert, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kunden, Produzenten und Spediteure zu vernetzen.

Wie der Name bereits andeutet, geht es dabei um Schüttgut. Wer morgens aufwacht und denkt: "Ich brauche jetzt unbedingt Schüttgut", kann zu der App greifen und sich mit wenigen Klicks darüber informieren, wo er am schnellsten und günstigsten die begehrte Ware herbekommt.

Das findet Sophia Thomalla fantastisch und schwärmte auf Instagram von ihrer neuen Investition.

Sophia Thomalla ist kein Hipster

"Nicht nur Schauspielerin, Moderatorin oder Werbegesicht, sondern jetzt bin ich auch Investorin. Wie die aktuelle @faz berichtet, habe ich viel Geld in die Hand genommen und in @schuettflix investiert", schreibt sie da.

Die brünette Schönheit fährt fort: "Meine erste große Investition in ein Start-up-Unternehmen. Warum Baubranche? Weil es Bestand hat und bodenständig ist, die Typen zu mir passen."

Ganz im Gegensatz zu "veganen Kaffeeläden", die sie "einfach nur unsexy" findet: "Das können die Hipster machen."

Schüttgut sei wiederum für die Harten, Kernigen. Für Menschen wie Sophia Thomalla: "Feminismus ist, wenn man als Frau mit coolen Jungs Geschäfte macht."

© Cover Media