Song statt Rede: Es weihnachtet sehr im Parlament

16. Dezember 2016 - 13:48 Uhr

Erinnern Sie Sich an Andrea 'Langstrumpf'-Nahles?

Debatten im Bundestag sind meist trocken, es gibt mitunter Ausnahmen, doch die sind gefühlt selten geworden. In Neuseeland hingegen haben sich zwei Abgeordnete mal etwas anderes einfallen lassen, sie traten gemeinsam an das Rednerpult und sangen.

Eine Gesangseinlage im Parlament? Viele werden sich mit Grauen an einen Auftritt der jetzigen Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) erinnern, als sie in der Endphase des Bundestagswahlkampfes im September des Jahres 2013 das Lied von Pippi Langstrumpf zum besten gab. Es sollte eine humorvolle lockere Spitze gegen die damalige schwarzgelbe Bundesregierung sein, die ihr ziemlich um die Ohren flog. Und ja, es wäre besser gewesen, sie hätte nur geredet.

Falls Ihnen der Beitrag damals gefiel – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – oder sie sich nicht mehr erinnern können: Hier noch einmal der Beitrag von Andrea Nahles.

Gelungene Performance

Der neuseeländische Vortrag war wohl einfach etwas besser geplant, die Redner/Sänger hatten ein Häppchen mehr Talent (und eine Mandoline als Begleitinstrument). Und so kommen Sie in den Genuss einer gelungenen Performance des Weihnachtsliedes 'Santa Baby' (unter anderem bekannt von Eartha Kitt, Michael Bublé und Holly Cole) , wobei das Duo den Text änderte und aktuelle Themen der Innenpolitik einbezog