RTL News>News>

Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD: Gar nicht so leicht, Geheimnisse für sich zu behalten

Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD: Gar nicht so leicht, Geheimnisse für sich zu behalten

Spitzensteuersatz ab höherem Einkommen? Nicht mit der CSU

So ist das mit Geheimnissen: Eigentlich sollte ja von den Sondierungsgesprächen zwischen Union und SPD gar nichts nach draußen dringen. Wenn es aber vermeintlich gute Nachrichten und angepeilte Geschenke für die Bürger sind, macht man wohl gerne eine Ausnahme. Denn das deutsche Volk, zumindest der Großteil davon, soll nach Plänen der Sozialdemokraten mehr von seinem Geld haben. Widerstand gibt es aus den CSU-Reihen.

Klimaziel soll gekippt werden

Spät am Montagabend fuhr die Kanzlerin davon. Vielleicht rechnete sie auf ihrem Handy nach, was der Tag zuvor gekostet hatte. Der Spitzensteuersatz von 42 Prozent, bisher musste er schon ab 54.000 Euro Jahreseinkommen bezahlt werden, soll künftig erst ab 60.000 Euro gelten. Alle darüber Verdienenden noch höher zu belasten - diese SPD-Forderung lehnt die CSU aber ab.

Nebenbei beschlossen die Sondierer offenbar, das Klimaziel zu kippen. 40 Prozent weniger Kohlendioxid-Ausstoß bis 2020 galt ohnehin als utopisch. Wenn man sich kennt, können einige Dinge eben auch schnell gehen. "Das Kennenlernen fällt weg, darum wissen wir bis Ende der Woche, ob es in Koalitionsgespräche geht", berichtet Heike Boese aus dem RTL-Hauptstadtstudio in Berlin.