Vom Strandurlaub auf die Designer-Laufstege

Flip-Flops - der Schuhtrend aus den 90ern ist zurück

© Getty Images

18. April 2019 - 17:23 Uhr

Flip-Flops sind zurück - jetzt im Edel-Look

Die Neunziger sind auch im Sommer 2019 nicht klein zu bekommen. Besonders an unseren Füßen hält sich der Ugly Shoe-Trend weiterhin hartnäckig. Nach Buffalos, Mules und Riemchensandalen kommt nun ein 90ies-Schuh zurück, der lange Zeit nur im Urlaub geduldet war: Flip-Flops sind wieder da und lösen die lang- und heißgeliebten Pool-Slides ab.

Wir zeigen, wie DER Sommerschuh des Jahres jetzt getragen wird, ohne dass es nach Malle-Touri aussieht.

Bitte jetzt nicht einfach die Flip-Flops anziehen!

Ja, es gibt Vorrausetzungen für das Tragen von Flip-Flops, denn bevor Sie jetzt in die Gummischlappe schlüpfen, sollten Sie unbedingt eine Pediküre machen. Ob mit oder ohne Nagellack ist egal, hauptsache die Hornhaut kommt runter. Denn Flip-Flops in Kombination mit Hornhaut sind wirklich ein Ugly-Trend!

Vom klassischen Flip-Flop bis zur Edel-Variante aus Leder

Da auch Designer wie Michael Kors und Tommy Hilfiger die Schlappe zum Sommer-Trendschuh ernannt haben, stehen uns zahlreiche Varianten der Zehensandale zur Verfügung: Von der klassischen Schlappe aus Kautschük über das Luxusmodell aus Leder, mit und ohne Absatz, bis hin zum Neunziger-Revival-Schuh schlechthin - dem XL-Plateau-Flip-Flop.

Und so werden die Flip-Flops jetzt getragen

Am einfachsten ist es natürlich, Flip-Flops zum weißen T-Shirt und zur Jeans-Shorts zu tragen. Allerdings handelt es sich dann streng genommen um keinen Trend. Richtig cool sieht die Zehenspreizer-Schlappe aus Gummi im Stilbruch aus. Tragen Sie ein langes Kleid aus Satin oder Seide dazu. Oder den midilangen, schwarzen Rock. Oder den coolen Hosenanzug, dann werden Flip-Flops sogar bürotauglich. Edle Accessoires runden den Look ab.

Flip-Flops können sogar im Büro getragen werden, wenn...

  1. der Schuh einfarbig ist (am besten Schwarz)
  2. aus einem hochwertigen Material wie Leder besteht
  3. das Outfit wirklich businesstauglich ist. Also besser das gestreifte Hemd und eine schwarze Stoffhose anstelle von T-Shirt und Jeans tragen
  4. die Füße perfekt gepflegt sind!

Wann sind Flip-Flops tabu?

Auf Hochzeiten oder sehr festlichen Abendevents, wie zum Beispiel Black-Tie-Veranstaltungen, solten Sie auf die bequemen Schlappen wirklich verzichten. Höchstens als Ersatzschuhe, wenn die Füße vom langen Stehen und Tanzen weh tun.