Töchterchen Aylen vermisst ihren Papa

"Sommerhaus der Stars"-Paar Elena Miras & Mike Heiter durch Coronavirus getrennt

23. März 2020 - 10:29 Uhr

Elena und Mike sitzen in 2 verschiedenen Ländern fest

Es waren zwei Königskinder, die konnten zusammen nicht kommen … Das alte Lied trifft in Zeiten der Corona-Krise auch auf die "Sommerhaus der Stars"-Gewinner Elena Miras (27) und Mike Heiter (27) zu. Das Paar wurde durch die Schließung der deutschen Grenzen voneinander getrennt. Elena sitzt zurzeit mit Tochter Aylen in der Schweiz fest, Mike ist in Deutschland. Wie schlimm die Situation für die kleine Familie ist, beschreibt Elena im Video.

Tochter Aylen vermisst ihren Papa Mike Heiter

"Ich wollte jetzt auch noch dahin, aber die Grenzen sind erstmal dicht und wir müssen jetzt mal gucken, wie wir das handhaben und wie wir vorgehen", beschreibt Ex-Dschungelcamperin Elena Miras ihren Frust darüber, dass sie in Zeiten der Corona-Krise momentan nicht mehr zu ihrem Freund Mike Heiter nach Deutschland reisen darf - und er auch nicht zu ihr. "Katastrophal" ist für Elena vor allem die Aussicht, dass sie und Mike sich vielleicht für längere Zeit nicht mehr in die Arme schließen können. Unter der Trennung vom Papa leidet auch Töchterchen Aylen. "Sie ruft oft nach ihm", erzählt Elena.

Trotz Sehnsucht und Sorgen will sich Elena von der Corona-Krise aber nicht demotivieren lassen. Positiv bleiben, sich von dem Virus nicht unterkriegen lassen – so lautet ihre Strategie. Trennungen auf Zeit haben sie und Mike schließlich auch vor dem Virus schon überstanden, beispielsweise als Elena im australischen Dschungelcamp war.

Informationen über das Coronavirus

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus können Sie bei RTL.de im Liveticker nachlesen. 

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Warum Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus".