Raus aus der Zugluft-Falle

Hatschi! Vorsicht Sommer-Erkältung: So vermeiden Sie Schnupfen und Nasenjucken

Frau mit Schnupfen am Strand
Ohje, lästige Sommer-Erkältung eingefangen? Arzt gibt Vorbeuge-Tipps.
iStockphoto

von Madeline Jäger

Es hustet und schnupft an jeder Ecke! Dabei ist eine Erkältung bei dieser Hitze besonders fies. Gerade durch unangenehme Zugluft, voll aufgedrehte Klimaanlagen und direkt ausgerichtete Ventilatoren kann man sich schnell mal eine Sommer-Erkältung einfangen! Oder? Wie Sie Husten und Schnupfen im Sommer vermeiden können, weiß der Medizinjournalist und Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht und gibt im RTL-Gespräch zahlreiche Vorbeuge-Tipps.

Lese-Tipp: Experte klärt auf: Corona, Grippe oder Erkältung? Wie Sie die Symptome richtig deuten

„Es zieht“! Ventilatoren und nasse Badehosen: So kommen Sie raus aus der Zugluft-Falle

„Es zieht“, heißt es auch gerne mal im Büro – die Angst vor der Zugluft geht um, denn wer will schon bei 30 Grad und mehr noch zusätzlich wegen einer Erkältung schwitzen. Dabei ist die Annahme, dass wir uns nur durch einen falschen Luftzug erkälten können, schlicht falsch, das Problem liegt an einer anderen Stelle, erklärt Dr. Christoph Specht.

Lese-Tipp: Hausärzte: Mehr Erkältungen zum Sommerstart

Ihre Erfahrung ist gefragt: Haben Sie manchmal eine Sommer-Erkältung?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Zugluft, kein Problem? Arzt erklärt, ohne Erreger holen wir uns auch keine Erkältung

„Eine Erkältung bekommt man durch Zugluft nicht! Eine Sommer-Grippe, oder einen grippalen Infekt fängt man sich auch nicht durch eine Klimaanlage, oder eine nasse Badehose ein. Eine Erkältung ist eine Infektion, die einen Erreger voraussetzt. In 99 Prozent der Fälle eilt der Erkrankung ein Virus voraus. Die Zugluft und die Klimaanlage spielen aber insofern eine Rolle, als dass sie die Schleimhäute austrocknen und uns damit anfälliger für eine Infektion machen. Die natürliche Barriere der Schleimhaut gegen Viren und Bakterien wird herabgesetzt“, erklärt Dr. Specht.

Wer sich also zu oft Zugluft aussetzt, bei dem haben Viren und Bakterien leichtes Spiel. Daher nun folgende Tipps zur Prävention gegen die Sommer-Erkältung:

  • Zugluft vermeiden – zum Beispiel nur indirekter Luft des Ventilators aussetzen
  • Klimaanlage nicht zu hoch drehen, weil wir nicht zu sehr runterkühlen wollen.
  • Bevor wir aus dem Auto aussteigen: Klimaanlage langsam runter fahren
  • Nasse Sachen wechseln (insbesondere im Schwimmbad)

Diese Tipps können wir auch mitten im Sommer und von heute auf morgen beherzigen. Etwas ernüchternd, aber klar ist, dass wir mit größeren Immunsystem-Boostern nicht erst im Juli anfangen können. Also die Annahme, sich jetzt irgendetwas einzuwerfen, um uns gegen die Sommer-Erkältung zu wappnen – das klappt laut des Allgemeinmediziners nicht. Trotzdem gibt es laut Dr. Specht ein paar Stellschrauben gegen den lästigen Husten und Schnupfen, an denen wir durchaus drehen können.

Medizinjournalist und Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht
Medizinjournalist und Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht.
Jo Kirchherr

Sommer-Erkältung entgegenwirken! Mit diesen 5 Tipps boostern Sie Ihr Immunsystem

Die Tipps des Arztes sollen das Immunsystem stärken und uns dabei helfen, fit zu bleiben:

  • Gehen Sie mit einer gewissen Fitness in die Sommer-Saison und bleiben Sie dabei (Etwas Bewegung im Alltag reicht, meiden Sie Rolltreppen und seien Sie aktiv, bewegen Sie sich mindestens zweieinhalb Stunden pro Woche! Das empfiehlt auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO)
  • Zink hat eine gute Wirkung – wer schon verschnupft ist, bei dem kann die Zink-Zufuhr die Erkältungssymptome um einen halben Tag verkürzen – eignet sich also als Nahrungsergänzungsmittel
  • Achten Sie darauf, immer ein ausreichendes Vitamin D- Level zu haben (gehen Sie zum Beispiel regelmäßig in die Sonne, aber nicht zu lange!)
  • Denn: Sie dürfen nicht zu viel Sonne tanken! Zu viel Sonne ist sogar kontraproduktiv, denn sie reguliert das Immunsystem runter
  • Spezial-Tipp: Leichte Wechselduschen – hören Sie mit kaltem Wasser auf. Das trainiert den Körper und hält den Kreislauf fit

Wer diese Ratschläge befolgt, sollte es ohne lästige Erkältungssymptome durch den Sommer schaffen. Und wer sich doch ein kleines Virus einfängt, der kann die Erkrankung hoffentlich schnell hinter sich bringen und sich schon bald wieder ohne Taschentücher an den Strand legen.

Lese-Tipp: Ohje! Mit Corona auf Reisen - Bei positivem Corona-Test: In diesen Urlaubsländern müssen Sie noch in Quarantäne