Somalia: Zwei Tote bei Anti-Piraten-Einsatz

14. Februar 2016 - 19:50 Uhr

Bei einem Anti-Piraten-Einsatz der dänischen Marine sind vor der Küste Somalias zwei Geiseln ums Leben gekommen. Wie die Marine mitteilte, hatte das dänische Kriegsschiff 'Absalon' das Piratenschiff beim Versuch ausgespäht, die somalische Küste zu verlassen. Daraufhin forderten die Dänen das Schiff zum Anhalten auf. Als dieses den Befehl verweigerte, feuerten die Dänen Warnschüsse ab. Schließlich gab die Nato ihnen die Erlaubnis, "bestimmte Teile des Schiffes" unter Beschuss zu nehmen, sagte Sprecher Kenneth Nielsen.

Bei der Befreiungsaktion rettete die Marine insgesamt 18 Geiseln aus der Hand der mutmaßlichen Piraten, zwei von ihnen erlagen später ihren Verletzungen. Wie sie verletzt wurden, war zunächst unklar. Zur Nationalität der befreiten Geiseln gab es keine Angaben. Der Marine zufolge waren zudem 17 mutmaßlich somalische Piraten an Bord des Schiffes.