So trauert Deutschland um Graciano Rocchigiani - Henry Maske verliert "einen tollen Gegner"

2. Oktober 2018 - 21:18 Uhr

Reaktionen auf "Rockys" Tod

Graciano Rocchigiani ist tot - und die deutsche Sportwelt trauert um den schillernden Ex-Boxer. Wir haben die Stimmen seiner alten Gegner und Weggefährten sowie die Netzreaktionen gesammelt.

Maske von Rockys Tod schwer getroffen

Henry Maske zu RTL: "Ich habe jetzt einen tollen Gegner verloren, mit dem ich zweimal im Ring gestanden habe. Wir hatten großartige Zeiten auch danach, Momente, wo man sich in die Augen schauen kann und sagt: 'Hey, wir haben uns bekämpft, aber sehr sportlich.' Und wir haben großen Respekt füreinander. Da ist eine Ebene, die uns sehr verbindet. Graciano war auf der einen Seite unberechenbar, auf der anderen Seite einer, der kämpft bis zur letzten Sekunde."

Dariusz Michalczewski bei 'Bild': "Wir waren anders, aber in gewissen Dingen hatten wir eine gemeinsame Ebene gehabt, in gewissen Dingen waren wir sehr ähnlich. Wir standen 24 Runden im Ring, haben hart um den Sieg gekämpft. Das verbindet und wir entwickelten so Respekt füreinander."

Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin: "Nicht alles glückte ihm im Leben wie im Ring. Dennoch hatten ihn die Berliner ins Herz geschlossen, wegen seiner kantigen, manchmal rauen Art. Wir trauern um einen Boxer mit großem Herz."

Axel Schulz bei 'Focus online': "Ich kannte drei Seiten von ihm. Den Boxer, den Menschen und den Freund. Alle drei Seiten waren beeindruckend. Ich habe selten so eine ehrliche Haut wie ihn erlebt. Ein toller Typ. Und das Schlimme ist, dass er gerade auf dem Weg der Besserung war, er war wirklich dabei, sein Leben endlich in den Griff zu kriegen."

Die Netzreaktionen

Suff, Gewalt, Gefängnis - so wild war Graciano Rocchigianis Leben

Sekt, Bouletten, Weiber - die bemerkenswerten "Rocky"-Sprüche

Drama: Rocchigiani stirbt bei Unfall