Red Bull? "Nicht realistisch"

So reagiert Nico Hülkenberg auf die Absage von Haas

19. September 2019 - 19:13 Uhr

Red Bull wäre ein "Träumchen"

Nico Hülkenberg hat sich in Singapur zu den Gründen der Absage des Haas-Teams und zu seiner Zukunft geäußert. Der (Noch-)Formel-1-Pilot zeigt sich äußerlich gelassen. Auf die Karte Haas habe er nicht alles gesetzt. Nun also Williams? Alfa? Toro Rosso? Oder ganz was anderes? Mit RTL und Co. spricht der 32-Jährige über die Chancen einer Fortsetzung seiner Formel-1-Karriere.

Als die Kamera aus ist, bezieht Hülkenberg auch konkret zu Red Bull Stellung, wo der Thailänder Alex Albon für die kommende Saison noch nicht bestätigt ist. "Das wäre ein Träumchen", so der Hulk: "Aber wohl nicht sehr realistisch."