Nach Woche eins: Schüler, Lehrer und Eltern ziehen Bilanz

So lief der Schulstart in Mecklenburg -Vorpommern

07. August 2020 - 15:41 Uhr

von Julia Kubowicz

Gestaffelte Pausenzeiten, das Klassenzimmer wird nicht mehr gewechselt und außerhalb des Unterrichts heißt es: Maske auf! Der Schulalltag in Zeiten von Corona ist ein anderer als vor der Pandemie. Am Montag ist Mecklenburg-Vorpommern als erstes Bundesland ins neue Schuljahr gestartet. Nach Woche eins ziehen Lehrer und Eltern eine ziemlich positive Bilanz, auch wenn zwei Schulen wegen Coronafällen schon wieder geschlossen werden mussten. Und wie die Kinder selbst die ersten Tage erlebt haben, das erfahren Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus jederzeit im Liveticker +++

Resümee eines Schulleiters

Steffen Kästner, Direktor des Christopherus-Gymnasiums in Rostock weiß, dass ganz Deutschland auf Schulen wie seine schaut. Funktionieren die Hygienekonzepte? Wie reagieren die Schüler auf die Maskenpflicht? Wann kommt es zur ersten Ansteckung? An seiner Schule ist alles gut gegangen, vor allem weil die Kinder viel Verständnis zeigen. "Wir sind mit dem Ablauf der ersten Schulwoche sehr zufrieden. Die Schüler sind motiviert, machen mit, sie akzeptieren die Maskenpflicht", resümiert Kästner.

Sein Konzept scheint aufzugehen: "Die Organisation den reinen Schulablaufes klappt ganz gut. Wir haben allen Schülern Räume zugewiesen, sie bewegen sich im Schulalltag also nicht im Gebäude. Das heißt, die Lehrer gehen zu ihnen, die Pausenzeiten sind getaktet. Schwierig wird es, wenn wir größere Schülerströme in Gang setzen müssen, wenn wir Turnhalle aufsuchen oder zum Essen gehen und wenn wir größere Pausen den Schülern gestatten." Gerade in der Schulspeisung entstehen noch lange Schlangen, weil das Geschirr nicht schnell genug abgeräumt werden kann. Da müsse noch nachgebessert werden, sagt er.

Schwierig wird's auch da, wo das Verständnis aufhört. Eine Maskenpflicht auf dem Schulhof, das scheint das größte Problem zu sein, gerade bei den hohen Temperaturen, wie wir sie gerade in ganz Deutschland haben. Kästner wünscht sich, dass die Politik mehr auf die Erfahrungen des Fachpersonals setzt, als pauschale Lösungen für alle zu suchen: "Wir haben in Deutschland die unterschiedlichsten Schulformen, man kann keine mit der anderen vergleichen, auch was die Schülerklientel betrifft. Insofern müssen die Schulen selbst entscheiden dürfen, wie sie vor Ort handeln."

Das sagen die Eltern

Ganz ähnlich sieht das Kay Czerwinski, Vorsitzender des Landeselternrates."Kontraproduktiv ist der ständige Wechsel von Meinungen in der Politik und vorher ausgegeben Maßstäben. Wir würden uns eine klarere Linie und mit Augenmaß getroffene Entscheidungen wünschen, als das ständige Hin und Her."

Auch seine Kinder klagen vor allem über die Maskenpflicht. Müssten sie diese auch noch im Unterricht tragen, wäre das unerträglich, so Czerwinski: "Wenn erwachsene Regeln für Kinder aufsetzen, müssen sie auch sicherstellen, dass die bei den Kindern ankommen und das geht nur, wenn die Eltern ihren Kindern das erklären können. Und das funktioniert wiederum nur, wenn die Eltern die Regeln nachvollziehen können und dahinter stehen."

Ein insgesamt positives Resümee, das auf dünnem Eis steht, wie ein Blick nach nach Ludwigslust zeigt. Dort sei eine Lehrerin positiv getestet worden. Und auch die Ostsee-Grundschule in Graal-Müritz musste nach vier Tagen schon wieder geschlossen werden. An der Grundschule ist demnach ein Schüler infiziert.

Keine Panik, sagt Frau Schwesig

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig sieht das aber nicht als Rückschlag: "Wir sind das Bundesland mit den wenigsten Infektionen und haben deswegen auch die besten Voraussetzungen. Man darf sich nicht erschrecken, wenn doch eine Schule mal ein paar Tage geschlossen werden muss, weil wir testen. Darum geht es ja, schnell dran zu sein, wenn was ist, aber zu verhindern, dass wir wieder flächendeckend schließen müssen."

Sie fordert stattdessen im Interview mit RTL, dass alle weiterhin vorsichtig sind, um den fragilen Ist-Zustand zu halten. Denn die Schüler "müssen jetzt Vorfahrt haben", damit nicht noch größere Lernlücken entstehen.

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.