Australische Ehefrau postet genialen Trick

So hilft Ihr Mann künftig mehr im Haushalt

Hausarbeit ist meistens Frauensache - oder?
© iStockphoto

23. April 2020 - 14:59 Uhr

Tipps für effektive Hausarbeit gibt es viele

Hacks, wie Sie schnell Ihren Haushalt erledigen können, gibt es zahlreich. Vom Wohnungsputz in 15 Minuten bis hin zu Methoden, die lebenslange Ordnung im Haus versprechen. Oft wünschen sich Frauen dabei, dass auch ihre Männer mehr im Haushalt mit anpacken. Eine australische Hausfrau hat nun einen Trick veröffentlicht, der vielen Frauen vielleicht ganz neue Möglichkeiten eröffnen könnte. Und dafür brauchen Sie einfach nur ein altes Handy und moralisch nicht ganz so viele Skrupel!

Im alten Handy Nummer des "Vermieters" abspeichern

Auf Facebook enthüllt die Hausfrau, wie sie es schafft, dass ihr Mann alle Arbeiten rund ums Heim erledigt. Dazu hat sie sich vor ein paar Jahren ein altes Handy gekauft und diese Nummer dann in ihrem Smartphone unter "Vermieter" eingespeichert. Wann immer ihr Mann sich mal wieder gegen Reparaturen oder Schönheitsarbeiten sträubt, schickt sie sich von ihrem alten Handy eine Nachricht und kündigt den Besuch des vermeintlichen Vermieters an. Frei nach dem Motto: "Schatz! Der Vermieter will nächste Woche vorbeikommen. Du musst dich jetzt echt mit der Dachrinne beeilen."

Australische Frau erntet viel Zuspruch

Unter ihrem Facebook-Post in einer Hausfrauen-Gruppe äußern sich zahlreiche Frauen und geben sogar zu, dass auch sie ihre Männer mit ähnlichen Taktiken schon ausgetrickst haben. "Das habe ich vor ein paar Jahren auch mal gemacht. Ich habe meinem Mann gesagt, dass wir alle drei Monate eine Hausinspektion seitens der Verwaltung haben, damit er am Wochenende endlich mal kräftig ausmistet", schreibt eine Userin.

Eine andere meint, dass sie das mit ihrem Mann genauso macht. Nur hat sie sich dafür eine extra E-Mail-Adresse eingerichtet. Einige Frauen nennen die Australierin ein Genie, andere bedauern, dass sie diesen Trick nicht anwenden können. Aber nicht etwa, weil sie ihrem Mann gegenüber ein schlechtes Gewissen hätten. Sie haben schlichtweg keinen Vermieter...

Zugegeben, der Trick dürfte wohl nichts für die Blitzmerker unter den Männern sein. Ob dem besagten Ehemann der Trick bereits aufgefallen ist, weil der Vermieter am Ende ja nie vor der Tür steht, wissen wir leider nicht...