"Ich wollte Luis Suárez töten"

So brachte 'Beißer' Luis Suárez Liverpool-Kapitän Jordan Henderson auf die Palme

© REUTERS, PHIL NOBLE

15. November 2019 - 12:44 Uhr

Henderson gibt Geschichte aus seine Anfangszeit bei Liverpool zum Besten

2011 wechselte der damals 20-jährige Jordan Henderson vom AFC Sunderland zum FC Liverpool, ebenso wie Luis Suárez – und dieser hat Henderson das Leben in den ersten Tagen nicht besonders angenehm gestaltet. Das erzählte Henderson zumindest im Podcast "The Greatest Game" von Liverpool-Legende Jamie Carragher.

"Dann bin ich explodiert und war bereit, ihn umzubringen.“

Suárez, der bereits im Winter 2011 von Ajax Amsterdam zu den Reds gewechselt war, zeigte Henderson bereits beim ersten Training, dass bei einem Verein wie dem FC Liverpool andere Erwartungen gestellt werden als beim "kleinen" AFC Sunderland.

"Ich habe versucht, mein Bestes zu geben. Als Fußballer stehst du ständig in der Kritik und es gibt Leute, die an dir zweifeln. Damals war ich ein junger Spieler und es gab ein oder zwei Dinge, die Luis im Training gemacht hat, die mir nicht gefallen haben", so Henderson.

Der damals 20-Jährige war Suárez zu Beginn offenbar ein Dorn im Auge. "Ich hatte das Gefühl, dass ich nicht gut genug war, um im Training im selben Team zu sein. Er riss die Arme hoch, wie: 'Was zum Teufel macht er da?', als ob ich nicht da sein sollte. Das hat mir wirklich wehgetan. Er hat das dreimal gemacht, dann bin ich explodiert und ich war bereit, ihn umzubringen.", erinnert sich Henderson.

Henderson ließ Taten folgen.

Die Auseinandersetzung änderte das Verhältnis der beiden offenbar komplett, denn "von diesem Zeitpunkt an hatte ich (Anm. d. Red.: Henderson) eine gute Beziehung zu Luis. Im nächsten Spiel habe ich ihm gleich ein Tor aufgelegt. Danach verhielt er sich mir gegenüber großartig und ich war ihm sehr nahe."

2014 wechselte Suárez dann für knapp 82 Millionen zum FC Barcelona. Henderson entgegen übernahm 2015 die Kapitänsbinde von Steven Gerrad und führte Liverpool 2019 zum Champions-League-Titel.