Skurriler Wettkampf: Weltmeisterschaft im Strandkorbsprint

Zwei Strandkorbsprinter laufen mit einem Strandkorb. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

25. Januar 2020 - 1:20 Uhr

Am Strand von Ahlbeck auf Usedom werden heute (15.00 Uhr) wieder die Champions im Strandkorbsprint ermittelt. Jeweils zwei Aktive schleppen bei der Weltmeisterschaft einen 60 Kilogramm schweren Strandkorb über eine 20 Meter lange Strecke im Ostseesand. Im Finale kämpfen 16 Zweier-Teams um den Titel. Männer und Frauen treten zusammen an. Die Finalisten haben sich am Vortag unter mehreren hundert Teilnehmern für den Wettkampf qualifiziert, wie Veranstalter Mayk Borchardt sagte.

Die mittlerweile 14. Strandkorb-WM ist Höhepunkt des Usedomer Winterstrandkorbfestes. Etwa 1000 Schaulustige werden erwartet. Die erst- bis drittplatzierten Sprinter erhalten Preisgelder von 500, 200 und 100 Euro. Am Samstagvormittag läuft die Kinder-Strandkorb-Olympiade mit kleineren Strandkörben in drei Altersklassen zwischen sechs und 12 Jahren.

Quelle: DPA