RTL News>News>

Skurrile Zahlungsmethode: Niederländer erlauben Führerschein gegen Sex

Skurrile Zahlungsmethode: Niederländer erlauben Führerschein gegen Sex

Der Sex-Deal ist an einige Bedingungen geknüpft

Führerschein gegen Sex? Das klingt mehr als skurril, geht aber wirklich - und zwar bei unseren Nachbarn. Die Niederländer erlauben das pikante Tauschgeschäft - allerdings mit ein paar Bedingungen.

Führerschein gegen Sex
In den Niederlanden kann man den Führerschein mit Sex bezahlen.

Der Polizei in Rotterdam waren Geschäfte aufgefallen, bei denen Sex als Zahlungsmittel für Fahrstunden genutzt wurde. Es handele sich dabei aber nicht um illegale Prostitution, sondern vielmehr um ein Tauschgeschäft, stellten der Justizminister der Niederlande, Ard van der Steur, und der Transportminister fest. Erwünscht sei dies jedoch nicht. Das geht aus einer parlamentarischen Anfrage der niederländischen Christdemokraten hervor, berichtet die niederländische Nachrichtenseite 'De Telegraaf'.

Allerdings ist die pikante Bezahlungsmethode an einige Bedingungen geknüpft: Die Beteiligten müssen mindestens 18 Jahre alt und beide mit dem Tausch einverstanden sein. Damit es eben nicht in die Kategorie Prostitution fällt, muss der Fahrlehrer das Angebot zu dem Sex-Deal machen. Ob dies vor der Ausnutzung finanzieller Notlagen schützt, sei aber mal dahingestellt.