Beim Spielen zur Seite gelegt

Skrupelloser Dieb klaut Mädchen (8,10) ihre Tretroller

Zwei Mädchen wurden ihre Tretroller vor den eigenen Augen geklaut. (Symbolbild)
Zwei Mädchen wurden ihre Tretroller vor den eigenen Augen geklaut. (Symbolbild)
© RTL

19. April 2021 - 14:49 Uhr

Diebstahl vor den Augen der Kinder

Ist das dreist, fies oder sogar beides? Zwei Mädchen fahren am Sonntagvormittag in einer Straße in Stuhr bei Bremen mit ihren Tretrollern. Die Freundinnen legen ihre Roller zur Seite, um ganz in der Nähe weiterzuspielen. Ein Auto kommt angefahren, der Fahrer lädt die beiden Roller in seinen Wagen und braust damit davon. Nun hofft ein Polizist, dass der Dieb späte Reue zeigt.

Die Eltern zeigen den Diebstahl an

Die beiden Mädchen sind laut Polizei völlig überrascht und laufen zu ihren Eltern, um von dem Diebstahl zu erzählen. Weil aber alles so schnell ging, können die Mädchen das Auto nicht genau beschreiben. Die Eltern melden den Diebstahl bei der Polizei. "Dass Kinderspielzeug geklaut wird, das kommt auch mal vor, aber vor den Augen der Kinder ist Gott sei Dank nicht alle Tage", erzählt Thomas Gissing, Pressesprecher der Polizeiinspektion Diepholz im RTL-Interview.

Polizeisprecher Gissing: „Vielleicht bereut er es jetzt schon“

Es ist unwahrscheinlich, dass der Dieb gefasst wird, weil die Beschreibung des Autos nicht detailliert genug ist. Dennoch veröffentlicht Thomas Gissing eine Meldung darüber: "Mein Gedanke beim Schreiben der Meldung war, dass vielleicht der Mensch, der das gemacht hat, das liest oder anders mitbekommt und ein schlechtes Gewissen bekommt und die Roller wieder zurückstellt." Der Diebstahl wäre so natürlich nicht vom Tisch, gibt Thomas Gissing zu, "aber zumindest hätten die Kinder was davon".

Auch interessant