Packende Rad-an-Rad-Duelle, Überholmanöver auf der letzten Rille und jede Menge (auch kuriose) Unfälle: Der Virtual GP der Formel 1 im animierten Albert Park von Melbourne hatte einiges zu bieten - inklusive einer Zieldurchfahrt, die es auch in der realen F1-Welt schon gegeben hat. Ferrari-Star Charles Leclerc gewann das zweite Konsolen-Rennen der Königsklasse Down Under souverän. RTL.de war beim Start/Ziel-Sieg des Ferrari-Kollegen von Sebastian Vettel live dabei. Fazit: Nicht nur die sechs Formel-1-Fahrer, die mitmachten, auch unsere Kommentatoren Heiko Wasser und Florian König hatten ihren Spaß. Wie die beiden die virtuelle Jagd durch Melbourne erlebten, erfahren Sie im Video.