Er traf sich jüngst mit ihrer Tochter Sophia

Simone Thomalla: Ist dieser Kommentar an Ex-Freund Silvio Heinevetter gerichtet?

Simone Thomalla hat sich wenige Tage nach dem Bekanntwerden ihrer Trennung von Handballer Silvio Heinevetter in Feierlaune gezeigt. Foto: Gerald Matzka/dpa
Simone Thomalla hat sich wenige Tage nach dem Bekanntwerden ihrer Trennung von Handballer Silvio Heinevetter in Feierlaune gezeigt. Foto: Gerald Matzka/dpa
© deutsche presse agentur

24. September 2021 - 14:56 Uhr

Nach Simone Thomallas Trennung kommt eine Lebensweisheit

Nachdem jüngst bekannt wurde, dass Schauspielerin Simone Thomalla (56) und Handballer Silvio Heinevetter (36) nach zwölf gemeinsamen Jahren getrennte Wege gehen, kommt nun eine Lebensweisheit. Gepostet von Simone, wirft der kluge Spruch dabei einige Fragen auf.

Deep Talk in Form eines Bildes

Auf dem geposteten Schnappschuss sieht der Betrachter eine Knoblauchzehe, zum Teil geschält. Im Inneren kommt dann aber wider Erwarten eine Mandarine zum Vorschein. "Nicht überall, wo du reinpasst, gehörst du auch hin", heißt es dazu. Doch was will uns Simone mit diesem Meisterstück an Internethumor eigentlich sagen?

Sieht Simone das gute Verhältnis von Tochter Sophia zum Ex wirklich so locker?

Naheliegend ist, dass Silvios Ex mit dem Posting sagen will, dass es zwischen ihr und ihrem Verflossenen einfach nicht gepasst hat. Doch spielt sie auch drauf an, dass Tochter Sophia Thomalla (31) kürzlich gemütlich ein Bier mit dem Ex der Mama trank? Die Trennung soll angeblich einvernehmlich gewesen sein. Keine Spur von einem Rosenkrieg, glaubt man den Getrennten. Bereits einige Monate liegt der Schritt zurück, erzählte das Ex-Paar RTL auf Nachfrage. Mutter und Tochter sollen sich sehr nah sein, doch Sophia und Silvio ebenso. So oder so scheint die Mutter der "Are You The One"-Moderatorin scheinbar mehr als klar aufgestellt, was die Trennung angeht.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Silvio Heinevetter gönnt sich ein Bierchen

Offenbar war es die richtige Entscheidung, wenn es einfach nicht mehr "gepasst" hat. (nos)