„Für mich war Corona etwas sehr Abstraktes, bis ich es dann selbst bekam!“

Simon Verhoeven war mit Corona infiziert: Die Folgen spürt er noch immer

Simon Verhoeven machte seine Corona-Infektion via Instagram öffentlich.
© dpa, Ursula Düren, udu cul sab

05. Dezember 2020 - 10:48 Uhr

Simon Verhoeven unterschätzte Corona-Infektion

Regisseur und Schauspieler Simon Verhoeven (48) machte erst kürzlich seine Corona-Infektion via Instagram öffentlich. Mit den Worten "Ich habe das Ding unterschätzt" meldet er sich bei seinen Fans zu Wort. Die letzten drei Wochen haben dem 48-Jährigen ziemlich zugesetzt. Gegenüber RTL hat er jetzt verraten, dass der Virus für ihn zunächst etwas sehr "Abstraktes" war, bis er ihn dann selbst bekam. Und jetzt kämpfe er immer noch mit den Folgen der Infektion.

„Alles funktioniert noch nicht so 100 prozentig wie vorher“

Im RTL-Interview spricht der Schauspieler auch darüber, wie er sich die Infektion wohl eingefangen haben könnte: "Ich habe es mir wahrscheinlich auf einer Zugreise geholt. Für etwa 10 Tage war ich völlig k.o., konnte nicht aus dem Bett aufstehen. Ich hatte Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und leichtes Fieber."

Wie schon in seinem Posting zur Krankheit, räumt Simon auch gegenüber RTL ein, dass er die Krankheit und dessen heimtückischen Verlauf etwas unterschätzt hat: "Dazu kommt dann eine große Unsicherheit, die man bei einer normalen Grippe eben nicht hat. Ständig überprüft man die eigene Atmung, hat Sorge, dass es sich verschlimmern könnte. Auch jetzt, einen Monat danach, bin ich mit allem langsamer. Sprache, Denken. Alles funktioniert noch nicht so 100 prozentig wie vorher. Ich kann nur sagen, ich habe das Ganze etwas unterschätzt. Ich dachte, es trifft mich nicht. Ich wünsche allen, die unter dem Virus momentan leiden, viel Kraft und gute Gedanken. Und allen anderen kann ich nur empfehlen, vorsichtig zu bleiben."

Tom Beck spürt immer noch Corona-Folgen

Schauspielkollege Tom Beck (42) hat seine Corona-Infektion zwar bereits vor einem halben Jahr überstanden, der Schauspieler und Sänger hat aber weiterhin mit einigen Nachwirkungen zu kämpfen.