Es hagelt Kritik

Silvia Wollny: Streit um Enkelin Cataleya - Ist sie nie bei ihrer Mutter?

 Silvia Wollny  bei Oberhausen Ole Schlager Party 2016
Silvia Wollny ist ein echter Familienmensch
imago stock&people, imago/biky

Was ist da los bei den Wollnys?

Silvia Wollny (55) ist stolze Elffach-Mama und Oma. Sie lässt ihre Follower gern an dem Familienleben teilhaben. Doch nun hagelt es Kritik von den Fans. Es geht um ihre Enkelin Cataleya.

Schiebt Calantha Wollny ihre Tochter ab?

Silvia Wollny ist ein echter Familienmensch, da ist es doch eigentlich klar, dass auch die Enkelkinder bei dem Reality-TV-Star eine hohe Priorität haben, oder? Ihre Fans sind da anderer Meinung und sind sich sicher: Ihre Tochter Calantha Wollny (20) schiebt ihre Tochter ab.
Silvia postet auf Instagram einen Schnappschuss beim Backen mit ihrer Enkelin Cataleya (1) und schreibt dazu: „Ich hab gerade mit Püppi gebacken und jetzt ist sie unser kleines Leckermäulchen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Silvias Antwort an die Kritiker

Die Großfamilien-Mama postet immer wieder Bilder mit ihrer Enkelin, was Fragen bei den Fans aufwirft „Warum ist sie so oft bei anderen und nicht bei ihrer Mama?“ oder „Wo ist denn die Mama immer?“ Silvia’s Antwort lässt bei solch kritischen Kommentaren nicht lange auf sich warten: „Wir leben alle in einem Haus und, wenn die Oma backt, dann ist doch klar, dass die Enkelin dabei ist. Ich weiß nicht, wo das Problem ist? Aber Hauptsache irgendwas zu nörgeln...“. Diese Antwort dürfte alle Kritik zunichte gemacht haben. Und auch erklären, dass sich die Wogen zwischen Calantha und ihrer Mutter Silvia wieder geglättet haben, nachdem Calantha kurzzeitig ausgezogen war.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Familie Wollny

Silvia Wollny steht seit 2011 mit ihrer Familie für „Die Wollny’s – eine schrecklich große Familie“ vor der Kamera. Sie geben ganz private Einblicke, ob Probleme oder schöne Momente, die Kamera ist immer dabei. Doch nicht alle Kinder sind von dem Leben im Rampenlicht begeistert, sodass nicht alle ihrer elf Kinder im TV-Format zu sehen sind.