Zurück bei der Arbeit

Silvia von Schweden: Erster Auftritt nach ihrem Unfall

Hat einen vollen Terminkalender: Königin Silvia von Schweden (71). Foto: Daniel Karmann
Königin Silvia von Schweden war Mitte Februar gestürzt und zog sich Frakturen an der Hand zu.
DPA

Königin Silvia wirkt noch angeschlagen

Sie sieht zwar noch etwas blass um die Nase aus, aber Königin Silvia von Schweden ist nach ihrem Ski-Unfall auf dem Gelände von Schloss Drottingholm zurück bei der Arbeit. An der Seite von König Carl Gustaf hielt die 77-Jährige einen Videocall mit Vertretern der schwedischen Pharmaindustrie zu Auswirkungen der Corona-Pandemie ab.

Sie muss sich noch schonen

„Die Königin arbeitet wieder und hat Teammeetings. Ihr Handgelenk ist zwar eingegipst, aber sie arbeitet", hatte die Sprecherin des Königshofs bereits mitgeteilt. Sie müsse sich aber weiterhin schonen. Auf einem Foto, das der Palast von dem Videocall, an dem auch Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel teilnahmen, teilte, hält sich Silvia mit einer zusätzlichen Jacke warm, ihre Hände hat sie in ihren Schoß gelegt.

Mitte Februar hatte sich die aus Deutschland stammende Monarchin bei einem Sturz mehrere Brüche im Handgelenk zugezogen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Mehr zu royalen Themen bei „Exclusiv – Das Starmagazin“

Wer die spannendsten Insights aus dem Leben der Royals nicht verpassen möchte, sollte sich das Magazin "Exclusiv – Das Starmagazin" mit Moderatorin Frauke Ludowig nicht entgehen lassen. Die aktuelle Folge gibt es immer zu gewohnter Uhrzeit (Wochentags um 18:30 Uhr und am Sonntag im Weekend-Spezial um 17:45 Uhr) im RTL-Livestream auf TVNOW . Dort gibt es die Folgen auch im Anschluss zum Streamen.